Zutaten

Portionen:

6
Video-Empfehlung

Hackbraten in der Kastenform zubereiten

Vorbereitungen treffen

Zunächst den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Gemüse vorbereiten

Für den Hackbraten Paprika waschen, das Kerngehäuse entfernen und die Paprika in feine Würfel schneiden. Den Lauch halbieren, waschen und trocknen lassen. DieLauchhälften nochmals teilen und in Streifen schneiden.

Fleisch und Gemüse verkneten

Anschließend Hackfleisch, Gemüse und die übrigen Zutaten in eine große Schüssel geben und gut vermengen. 

Tipp: Wenn du mit rohem Hackfleisch arbeitest, solltest du am besten Handschuhe tragen, damit keine Bakterien in den Hackbraten gelangen.

Hackmasse in die Kastenform drücken

Dann eine Kastenform mit etwas Öl oder Butter einfetten, das Hackfleisch hineingeben und leicht andrücken.

Hackfleisch in die Form geben

Hackbraten in der Kastenform garen

Zuletzt den Hackbraten in der Kastenform für 45 Minuten im vorgeheizten Ofen garen. Die Kerntemperatur sollte 75°C betragen. 

Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.
Hackbraten aus der Kastenform

Warum fällt mein Hackbraten aus der Kastenform auseinander?

Schon beim Stützen des Hackbratens stellst du fest, dass er unschön auseinanderfällt? Ärgerlich! Schließlich lässt er sich so kaum servieren. Mit ein paar einfachen Kniffen kannst du das jedoch verhindern:

Das richtige Gemüse

Ja, tatsächlich entscheidet das Gemüse darüber, ob dein Hackbraten schön standfest bleibt. Achte darauf, Gemüsesorten zu wählen, die wenig Wasser abgeben. Denn sonst wird die Masse zu flüssig und ein Auseinanderfallen ist garantiert. Hast du dich dann für das richtige Gemüse entschieden, schneidest du es in feine Würfel. Die verbinden sich mit der Hackmasse deutlich besser, also große mundgerechte Stücke.

Das richtige Fleisch

Für den Hackbraten aus der Kastenform wählst du am besten Feingehacktes. Je feiner das Fleisch gewolft wurde, desto besser verbindet es sich mit Gemüse, Ei und Co. Beim Metzger wirst du sicher gut beraten.

Bindung schaffen

Ei, Paniermehl oder ein eingeweichtes Brötchen agieren sozusagen als Bindeglied der Hackmasse und sorgen dafür, dass dein Hackbraten in der Kastenform schön fest wird. Darauf solltest du keinesfalls verzichten.

Gründlich kneten: Besonders, wenn der Hunger groß ist, soll es möglichst schnell gehen. Allerdings solltest du dir zum Kneten Zeit nehmen. Je gründlicher du knetest, desto besser verbinden sich die Zutaten miteinander und dein Braten hält schließlich wunderbar zusammen.

Hackbraten aus der Kastenform
Hackbraten in der Kastenform

Zutaten für Hackbraten in der Kastenform

  • Paprika: Paprika ist DAS Gemüse, wenn es um Gehacktes geht. Unsere gefüllte Paprika mit Hackfleisch ist dafür der beste Beweis. Außerdem sorgt sie für etwas mehr Struktur in der Masse. Ob du dich für die rote, gelbe oder grüne Variante entscheidest, bleibt ganz allein dir überlassen.
  • Lauch: Er bringt etwas Würze und Schärfe ins Spiel. Du kannst ihn aber auch weglassen oder durch Zwiebeln ersetzen.
  • Hackfleisch: Klassisch wird der Braten mit gemischtem Hackfleisch zubereitet, also mit Schwein und Rind. Hier lohnt es sich, auf beste Qualität zu achten, denn je weniger Wasser im Fleisch enthalten ist, desto leckerer wird das Endergebnis. Schau also im Supermarkt gern in der Bio-Theke vorbei oder besuche den Fleischer um die Ecke.
  • Eier: Eier sorgen für die notwendige Bindung. Schließlich soll dein Hackbraten nicht in viele Einzelstücke zerfallen. Daher solltest du nicht auf sie verzichten. 2 Exemplare in Größe M reichen völlig aus.
  • Paniermehl: Paniermehl sorgt wie auch die Eier für die Bindung in der Masse. Wer kein Paniermehl Zuhause hat, kann wie bei unserem Hackbraten mit Feta aber auch ein eingeweichtes Brötchen vom Vortag verwenden.
  • Gewürze: Sie verleihen der Masse den letzten Feinschliff. Gern kannst du an dieser Stelle ganz nach deinem Belieben nachwürzen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Löffel Senf im Hackbraten?

Hackbraten in der Kastenform servieren

Der Hackbraten in der Kastenform hat es unversehrt aus der Form geschafft und kann nun endlich serviert werden? Dann gibt es hier ein paar leckere Vorschläge.

Guten Appetit!