Auf den Punkt gebracht:

  • Faustregel: ca. 45 Minuten pro Kilogramm bei 180 Grad
  • je nach Füllung und Rezept variiert Garzeit
  • mindestens 75 Grad Kerntemperatur
  • rohes Hackfleisch Gefahrenquelle durch u.a. Salmonellen

Video-Tipp

Empfohlene Temperatur

Damit der Braten ordentlich durch, aber nicht zäh und trocken wird, ist die richtige Temperatur entscheidend. Um deinen Hackbraten unabhängig von Größe und Füllung gar werden zu lassen, darf der Ofen nicht zu niedrig eingestellt sein. Empfohlener Standard sind 180 Grad Umluft.

Bei fertigem Hackfleisch mit einem hohen Fettgehalt bedarf es einer höheren Temperatur, als bei magererem Fleisch, direkt aus dem Fleischwolf deiner Lieblingsfleischerei. Formst du deinen Braten sehr dick, solltest du mit der Temperatur etwas herunter gehen, damit auch das Innere ordentlich gart, ohne, dass der Hackbraten von außen trocken oder schwarz wird.

Tipp: Du kannst deinen Hack-Laib je eine Minute auf jeder Seite in einer heißen Pfanne mit etwas Butter oder Öl anbraten – bevor du ihn in den Ofen schiebst – so wird er schön knusprig außen.

Garzeit Hackbraten: Tabelle

Die Garzeit kann unter anderem abhängen von:

  • der Beschaffenheit des Hackfleischs (Tier, Fettgehalt, Struktur, Wassergehalt)
  • der Dicke, Länge, Form und dem Umfang deines Hack-Laibes
  • deiner Wahl der klassischen oder einer kreativen Füllung
GewichtGarzeit
500 g20-25 Minuten
1 kg45 Minuten
1,5 kg70-75 Minuten
2 kg90-95 Minuten
Garzeit von Hackbraten bei 180 Grad Umluft
Hackbraten Temperatur messen mit Bratenthermometer

Kerntemperatur Hackbraten

Um sicherzugehen, dass dein Hackfleisch auch wirklich gar ist, solltest du die Kerntemperatur deines Bratens messen. Wenn er in der Mitte mindestens eine Temperatur von 75 Grad erreicht hat, kannst du dir sicher sein, dass das abtöten aller Keime gelungen ist, ohne, dass der Hackbraten trocken und zäh wurde.

Tipp: Hierbei kann ein Bratenthermometer sehr hilfreich sein – einmal angeschafft, ist es dir beim Perfektionieren diesen oder jenen Gerichts eine große Hilfe!

Hackbraten mit Füllung

Das solltest du beim Füllen deines Hackbratens beachten:

  • Gemüse gegart verwenden: so nur minimale Verlängerung der Garzeit
  • Garzeit Hackbraten mit Füllung: je mehr Füllung, desto länger
  • Käse als Füllung kalt verwenden: Eiweiß im Fleisch gerinnt und Käse schmilzt selbst, wenn Fleisch langsam gart

Neben der klassische Ei- und Speck-Füllung gibt es auch viele andere Rezeptideen, denn bei der Neuerfindung dieses Klassikers sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt! Vielleicht probierst du ja bei deinem nächsten Hackbraten mal etwas Neues und testest eine Füllung aus…

  • Camembert oder Mozzarella
  • Spinat und Feta
  • Champignons und Pfifferlingen
  • Spargel und Schinken