Zutaten

Tüten:

3
Video-Empfehlung

Gebrannte Walnüsse zubereiten

Schritt 1

In einer beschichteten Pfanne die Walnüsse leicht rösten, wieder herausnehmen und die Pfanne säubern.

Walnüsse rösten

Tipp: Verwendest du die Walnusskerne mit Haut, solltest du darauf achten, die beim Rösten entstandenen, verbrannten Reste durch ein grobes Sieb zu entfernen. Oder du benutzt direkt blanchierte Walnusskerne.

Schritt 2

Dann in der Pfanne Zucker, Wasser, Salz, Zimt und Vanilleextrakt erhitzen. Währenddessen schonmal ein Backblech mit Backpapier auslegen und bereitstellen.

Zucker in Pfanne geben

Schritt 3

Sobald die Zucker-Mischung kocht, die Walnüsse dazugeben.

Walnüsse in Pfanne geben

Schritt 4

Für ca. 10 Minuten unter Rühren weiter köcheln lassen, bis die Masse sehr zäh wird und der Zucker zu kristallisieren beginnt.

Hinweis: Die Walnüsse während des Kristallisierens nicht anfassen oder naschen. Die karamellisierte Zuckermasse ist sehr heiß und führt schnell zu Verbrennungen.

Schritt 5

Zum Schluss die gebrannten Walnüsse auf dem Backblech ausbreiten und abkühlen lassen.

gebrannte Walnüsse auf Backblech verteilen

Optional: Schritt 6

Gebrannte Walnüsse eignen sich super als kleines Geschenk aus der Küche. Fülle dafür jeweils 100 g in kleine Papiertüten ab, beschrifte diese und dann viel Spaß beim Verschenken.

gebrannte Walnüsse
In hübschen Tüten verpackt erinnern die gebrannten Walnüsse noch mehr an Weihnachtsmarkt.
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Schon gewusst?

Gebrannte und karamellisierte Walnüsse sind nicht dasselbe. Den Unterschied erkennst du an der Struktur der Oberfläche. Gebrannte Nüsse sind, wie unsere hier, rau und kristallin. Wohingegen karamellisierte Nüsse eine glatte, glänzende Zuckerschicht haben. Den Unterschied schmeckst du auch, probiere es mal aus!

Gebrannte Walnüsse: Haltbarkeit

In Tüten verpackt halten sich die gebrannten Walnüsse ca. eine Woche. Um sie länger haltbar zu machen, solltest du sie besser in einer luftdichten Dose oder einem Glas verstauen. Durch die Zuckerschicht halten sie sich so locker 2 Monate. Achte vor allem darauf, dass sie keine Feuchtigkeit ziehen, also kühl und trocken zu lagern. Ob deine Walnüsse nach einiger Zeit noch gut sind, erkennst du am Geruch und Geschmack: schmecken sie bitter oder riechen schon muffig beim Öffnen, dann solltest du sie lieber wegtun.

gebrannte Walnüsse

Du liebst generell alles mit Nüssen? Dann probiere auch unbedingt mal Omas saftigen Nusskuchen. Ein Gedicht für jeden Nussliebhaber!