Zutaten

Blech:

1
Für den Hefeteig
Für die Mandelkruste
Für die Cremefüllung
Video-Empfehlung

Bienenstich vom Blech backen

Schritt 1

Für den Hefeteig die Milch lauwarm erwärmen und Zucker sowie Trockenhefe darin auflösen.

Trockenhefe auflösen

Schritt 2

In einer großen Schüssel Mehl, Salz und Vanillezucker vermischen und mittig eine Mulde formen. Dort hinein die Butter, das Ei und die Hefemilch geben.

Hefemilch dazu gießen

Schritt 3

Nun alles für mindestens 8 Minuten zu einem glatten, elastischen Hefeteig verkneten und diesen abgedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Minuten gehen lassen.

Hefeteig für den Bienenstich verkneten

Schritt 4

Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Hefeteig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen. Den Hefeteigboden vorsichtig auf das Backblech legen, mehrmals mit einer Gabel einstechen und nochmals ca. 20 Minuten ruhen lassen.

Schritt 5

Währenddessen die Mandelmasse zubereiten. Dafür Butter, Zucker und Honig in einem Topf unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und die Mandelblättchen unterrühren.

Butter schmelzen

Schritt 6

Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Mandelmasse gleichmäßig auf dem Hefeteigboden verteilen und alles auf mittlerer Schiene ca. 20 bis 25 Minuten backen.

Mandelmasse verstreichen
Puddingfüllung zubereiten

Schritt 7

Währenddessen den Pudding für die Cremefüllung zubereiten. Dafür Zucker und Puddingpulver in 100 ml Milch auflösen und die restliche Milch in einem Topf zum Kochen bringen. Den Herd abschalten, das angerührte Puddingpulver unterrühren und nochmals kurz köcheln lassen bis die Masse zu einem Pudding eindickt.

Pudding anrühren

Schritt 8

Den Pudding mit Frischhaltefolie abdecken und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Pudding abkühlen lassen

Schritt 9

Für die Buttercreme mit Pudding die Butter in einer Schüssel hellcremig aufschlagen und den Pudding löffelweise unterrühren.

Pudding unterrühren
Bienenstich zusammensetzen

Schritt 10

Nun den abgekühlten Mandelboden in zwei Teile schneiden und diese jeweils einmal mittig waagerecht durchschneiden.

Tipp: Du kannst den Boden auch in 4 Stücke teilen, so ist es noch einfacher sie waagerecht gleichmäßig durchzuschneiden.

Schritt 11

Die unteren Böden zurück auf das Backblech geben und die Puddingcreme darauf verstreichen.

Puddingcreme verstreichen

Schritt 12

Zum Schluss die oberen Mandelböden darauflegen und den Bienenstich vom Blech ca. 1 Stunde im Kühlschrank festigen lassen.

Bienenstich zusammensetzen
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Tipp: Schneide den Bienenstich behutsam mit einem scharfen Brotmesser in die gewünschte Stückform, damit die Creme nicht herausgedrückt wird.

Tipps für den perfekten Bienenstich vom Blech

Die richtigen Zutaten

  • Trockenhefe: kannst du auch ohne das Einrühren in warme Milch zu den anderen Zutaten dazugeben. Das machst es ein wenig leichter 😉 Ansonsten kannst du Trockenhefe auch mit frischer Hefe ersetzen, wenn du lieber damit arbeitest.
  • lauwarme Milch: Achte darauf, dass die Milch nicht zu heiß ist. Ist die Temperatur zu hoch, werden die Hefekulturen zerstört. Dadurch geht der Hefeteig später nicht auf.
  • Weizenmehl Typ 550: enthält im Vergleicht zu dem „normalen“ Typ 405 mehr Klebereiweiß. Dadurch bleibt der Teig stabil und kann besser aufgehen. Auch für Nudelteige oder Strudelteige eignet sich dieses backstarke Mehl.
  • zimmerwarme Butter: hat den Vorteil, dass sie sich viel besser mit den restlichen Zutaten verbindet, als kalte Butter. Zu warm sollte sie allerdings auch nicht sein – dann wird der Teig zu weich.
Bienenstich vom Blech

Backtipps

  • Um den Bienenstich vom Blech noch besser schneiden zu können, kannst du auch die obere Schicht mit den Mandeln vorschneiden. Also einfach in die gewünschte Größe schneiden und erst dann auf die Creme setzen. So verhinderst du, dass die Creme beim Schneiden herausgedrückt wird.
  • Achte darauf, dass der Hefeteig nicht zu lange geht. Dadurch geht nämlich die fluffige Konsistenz verloren und der Teig geht nicht auf. Wenn sich der Teig etwa verdoppelt hat, ist er fertig gegangen und kann weiterverarbeitet werden.
  • Dir ist das Halbieren zu schwer? Kein Problem! Wenn du die Füllung weglässt, kannst du den Bienenstich auch so vom Blech servieren. Da schmeckt er übrigens lauwarm mit einer Kugel Eis besonders gut 🤤

Bienenstich vom Blech: Haltbarkeit

Gut gekühlt und abgedeckt ist der Bienenstich vom Blech bis zu 3 Tage haltbar. Frisch schmeckt er natürlich am besten, aber auch am nächsten Tag kannst du den Kuchen noch richtig genießen. Notfalls lässt er sich aber auch problemlos einfrieren.

Bienenstich einfrieren

Den Kuchen frierst du am besten so frisch wie möglich ein. Schneide ihn dazu auch schon in Stücke – dann taut der Kuchen schneller auf. Achte außerdem darauf, die einzelnen Stücke mit Backpapier voneinander zu trennen und alles luftdicht zu verpacken. Auf diese Weise bleibt der Bienenstich vom Blech etwa 4 Monate lang haltbar.

Bienenstich auftauen

Damit beim Auftauen kein Kondenswasser entsteht, solltest du die Verpackung entfernen. Dann kannst du den Kuchen einfach bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank auftauen lassen.