Zutaten

Marmormuffins:

12
Video-Empfehlung

Marmormuffins mit Joghurt backen

Schritt 1

Zunächst den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen und ein Muffinblech mit Papier- oder Silikonförmchen auslegen.

Schritt 2

Danach Eier, Salz, Zucker und Vanillepaste in einer Schüssel mit dem Handrührgerät sehr schaumig aufschlagen.

Zucker zu den Eiern geben

Schritt 3

Dann das Öl unterrühren und danach den Joghurt dazugeben.

Schritt 4

Mehl und Backpulver zur Masse sieben und klümpchenfrei verrühren.

Mehl und Backpulver zum Teig sieben

Schritt 5

Anschließend je einen gehäuften Esslöffel Teig in die Muffinförmchen geben.

hellen Teig in die Muffinförmchen geben

Schritt 6

Backkakao und Milch verrühren und mit dem restlichen Teig glatt rühren. Dunklen Teig ebenfalls auf die Förmchen verteilen.

Schritt 7

Die beiden Teigschichten mit einem Holzstäbchen in kreisenden Bewegungen zu einem marmorierten Muster verrühren.

Teige der Marmormuffins vermischen

Schritt 8

Zum Schluss die Marmormuffins mit Joghurt auf mittlerer Schiene 15-20 Minuten backen.

Tipp: Prüfe gegen Ende der Backzeit mit der Stäbchenprobe, ob die Muffins durchgebacken sind.

Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Marmormuffins mit Joghurt abwandeln

So kannst du den Teig für die fluffigen Marmormuffins mit Joghurt noch abwandeln oder verfeinern:

  • Öl: Statt Öl kannst du auch die gleiche Menge zimmerwarme Butter verwenden. Diese aber zuerst mit dem Zucker und der Prise Salz verrühren und dann die Eier unterrühren. Anschließend wie im Rezept mit Mehl und Backpulver fortfahren.
  • Tonkabohne: Sie harmoniert wunderbar mit dem Vanille- und Schokoladenaroma. Einfach etwas Tonkabohnenabrieb oder -paste zum Teig geben.
  • Vanille: Statt eines Teelöffels Vanillepaste kannst du auch das Mark einer Vanilleschote oder ein Päckchen Vanillezucker verwenden.
  • Mehl: Anstelle von Weizenmehl kann auch 1:1 Dinkelmehl Typ 630 verwendet werden.
  • Zucker: Statt normalem Haushaltszucker kannst du auch Puderzucker, Rohrzucker oder eine Zuckeralternative wie Erythrit verwenden.
Marmormuffins mit Joghurt: fluffig & saftig

Marmormuffins als Kastenkuchen

Wer statt Muffins lieber einen Kastenkuchen backen möchte, sollte die 1,5-fache Menge der Zutaten verwenden. So geht’s:

  1. Eine Kastenform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.
  2. 2/3 des hellen Teigs in die Form füllen.
  3. Den Kakao mit der Milch verrühren und zum hellen Teig geben.
  4. Den dunklen Teig zum hellen Teig in die Form geben.
  5. Die beiden Teigschichten mit einem Löffel in kreisenden Bewegungen vermengen, so dass das Marmormuster entsteht.
  6. Den Marmorkuchen ca. 55 Minuten bei 160 °C Umluft backen.

Toppings für die Marmormuffins

Nach dem Abkühlen können die fluffigen Marmormuffins mit einer Glasur überzogen oder eine Creme aufgespritzt werden. Hier ein paar Ideen:

Tipp: Die Glasuren und Cremes kannst du auch noch mit Zuckerdekor, gehackten Nüssen oder Schokoraspel bestreuen.

Aufbewahrung & Haltbarkeit

Übrig gebliebene Marmormuffins mit Joghurt kannst du luftdicht in einem Gefrierbeutel oder einer Frischhaltedose verpackt werden. Wichtig ist, dass die Muffins vollständig ausgekühlt sind. Bei kühler Zimmertemperatur sind die Muffins ca. 3 Tage haltbar.

Tipp: Bewahre die Muffins nicht im Kühlschrank auf. Dort würde der Rührteig austrocknen.

Marmormuffins einfrieren

Für eine längere Haltbarkeit kannst du die saftigen Marmormuffins auch einfrieren. Dazu ebenfalls luftdicht in einem Gefrierbeutel oder einer Gefrierdose verpacken. Achte darauf, dass sich möglichst wenig Luft darin befindet. Eingefroren sind die Muffins ca. 3 Monate haltbar.