Zutaten

Muffins:

12
Für den Teig
Für den Guss und die Deko
Video-Empfehlung

Muffins ohne Butter backen

Schritt 1

Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Schritt 2

Mit dem Handrührgerät die Eier mit Zucker, Vanillepaste und einer Prise Salz sehr schaumig schlagen.

Ei dazugeben

Schritt 3

Danach Mehl und Backpulver durch ein Sieb zur Masse geben und grob unterrühren.

Mehl dazugeben

Schritt 4

Dann Milch und Sonnenblumenöl einrühren und weiter rühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Milch und Öl dazugeben

Schritt 5

Den Teig mit einer Kelle oder einem Eisportionierer gleichmäßig auf die 12 Förmchen verteilen und die Muffins ohne Butter auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen. Gegen Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen prüfen, ob sie durchgebacken sind.

Teig für die Muffins in die Förmchen füllen

Schritt 6

Für den Guss Puderzucker und Zitronensaft mit einem Schneebesen klümpchenfrei verrühren. Den Guss auf den abgekühlten Muffins verteilen und mit Streuseln dekorieren.

Muffins dekorieren
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Muffins ohne Butter: FAQ

Muffins aufbewahren

Muffins aufbewahren: So bleiben sie lange frisch

Muffins schmecken am besten frisch aus dem Ofen. Oft ist es aber praktischer, sie bereits …

wie lange Muffins im Ofen backen

Backzeit: Wie lange brauchen Muffins im Ofen?

Schön locker und saftig, dabei schnell angerührt und gebacken – Muffins in den …

Backpulver vergessen: was tun?

Backpulver vergessen: was tun?

Wenn dein Kuchenteig fertig gerührt ist und du beim Aufräumen feststellst, dass du …

veganer Ei-Ersatz

Veganer Ei-Ersatz: Sojamehl & 18 weitere Alternativen

Kochen oder Backen ohne Ei – das geht ganz einfach. Wer auf tierische Produkte verzichten …

Wie gehen Muffins ohne Butter gleichmäßig auf?

Das Geheimnis liegt im Backofen: Heize das Gerät unbedingt vor und nutze Ober-/Unterhitze. Umluft ist eher nicht geeignet, da durch das Gebläse die Muffins die Form nicht gut halten können.

Warum werden meine Muffins nicht fluffig?

Das A und O ist, die Eier lang genug schaumig zu schlagen, bevor du die trockenen Zutaten dazugibst. Denn durch das lange schlagen wird der Teig schön luftig und kann gut aufgehen.

Tipp: Wenn du deine Muffins besonders gleichmäßig backen möchtest, lohnt es sich den Teig abzuwiegen und gramm-genau in die Förmchen zu geben.

Wie kleben Muffins nicht an?

Die Papierförmchen versinken praktisch im Muffinsblech? Mit Reis kannst du eine kleine Erhöhung basteln. Damit vermeidest du, dass der Teig auf dem Muffinblech festbäckt.

Kann man Muffins ohne Butter auch ohne Papierförmchen backen?

Du kannst natürlich auch auf die Papierförmchen verzichten und das Muffinblech leicht einfetten. Alternativ funktioniert auch in Form geschnittenes Backpapier als Förmchen-Ersatz. Silikonformen sind ebenfalls eine tolle Option, wenn du auf Müll verzichten möchtest.

Muffins ohne Butter

Muffins ohne Butter abwandeln

Klassische Vanille-Muffins sind immer wieder lecker. Falls du aber doch mal etwas anderes oder mehr Pepp haben möchtest, kannst du unser Rezept super abwandeln:

  • Schoko-Muffins
    sind natürlich auch ein absoluter Klassiker. Die kannst du auch super ohne Butter zubereiten. Ersetze einfach 40 g Mehl durch Backkakao und rühre etwa 50 g backfeste Schokodrops unter.
  • Nuss-Muffins
    sind das richtige für Nuss-Fans. Dazu brauchst du nur bis zu 100 g Mehl mit gemahlenen Nüssen deiner Wahl zu ersetzen.

Glasur-Ideen

Eine Glasur kann deinen Muffins ohne Butter ganz schnell einen anderen Geschmack verleihen. Das sind unsere Favoriten:

Haltbarkeit & Lagerung

Luftdicht verpackt bei kühler Zimmertemperatur sind die Muffins ca. 3 Tage haltbar. Du kannst sie auch problemlos einfrieren. Dafür sollten die Muffins nach dem Backen vollständig abgekühlt sein. Friere sie am besten ohne den Guss ein und bereite diesen nach dem Auftauen frisch zu.