Zutaten

Ostertorte (Ø 26 cm):

1
Für die Böden
Für die Füllung
Für die Buttercreme
Video-Empfehlung

Ostertorte mit Pfirsich & Physalis zubereiten

Schritt 1

Zuerst den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Die Form nicht einfetten!

Schritt 2

Die Orangen heiß waschen und das Äußere der Schale abreiben.

Schale abreiben

Schritt 3

Dann die Eier trennen. Salz und 100 g vom Zucker zum Eischnee geben und ca. 10 Minuten steif schlagen.

Tipp: Es darf sich kein Eigelb zum Eiklar verirren, sonst wird der Eischnee nicht ausreichend fest!

Schritt 4

Dann das Eigelb mit dem restlichen Zucker, Vanillezucker und dem Orangenabrieb schaumig schlagen. Anschließend die Eiweißmasse portionsweise unter die Eigelbmasse heben.

Schritt 5

Danach Mehl und Speisestärke miteinander vermischen, zur Eimasse sieben und unterheben. Den Teig dann in die Springform füllen und für ca. 30 Minuten backen. Den Boden im Anschluss vollständig auskühlen lassen.

Wichtig: Die Backofentür währenddessen nicht öffnen!

Schritt 6

Nun den Boden vorsichtig mit einem schlanken Messer vom Springformrand lösen und mit Hilfe eines Brotmessers oder Tortenbodenschneiders anschließend in drei gleich große Böden teilen.

Tipp: Welcher Tortenschneider der richtige ist, erfährst du in unserem Tortenschneider Test.

Schritt 7

Jetzt die Füllung für die Ostertorte herstellen. Dafür Joghurt und Frischkäse mit einem Schneebesen oder Mixer verrühren. Im Anschluss die Gelatine zügig unterrühren.

Schritt 8

Dann einen Tortenring mit Frischhaltefolie oder einer Tortenrandfolie auskleiden. Den ersten Boden in den Tortenring geben und die Hälfte der Joghurt-Frischkäse-Masse darauf verstreichen. Außerdem die Pfirsiche abtropfen lassen, halbieren und in die Masse drücken.

Schritt 9

Nun den zweiten Boden in die Form geben und die restliche Füllung darauf verteilen. Physalis waschen und in die Creme drücken.

Physalis in die Füllung drücken

Schritt 10

Den letzten Tortenboden schichten und die Torte anschließend für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank geben.

Tortenboden auf die Torte geben

Schritt 11

Die Ostertorte dann aus dem Kühlschrank nehmen und vorsichtig aus dem Tortenring lösen. Die Frischhaltefolie abziehen.

Torte aus dem Ring nehmen

Schritt 12

Jetzt mit der französischen Buttercreme beginnen. Dafür zunächst ein Wasserbad bereitstellen. Eier, Salz und Zucker über dem Wasserbad zügig verquirlen und unter ständigem Rühren auf 45 °C erwärmen.

Ei in die Schüssel geben
Eier sauber trennen

Tipp: Wenn du gerade kein Thermometer zur Hand hast, dann kannst du die Temperatur an der Unterlippe messen. Einfach den Schneebesen an die Lippe halten. Liegt die Temperatur leicht über der Körpertemperatur, ist sie perfekt.

Schritt 13

Sobald die richtige Temperatur erreicht ist, die Eimasse in einer kalten Rührschüssel so lange aufschlagen, bis sie komplett abgekühlt ist und eine cremeweiße Farbe hat.

Schaumig schlagen

Schritt 14

Danach die zimmerwarme Butter aufschlagen, bis sie deutlich an Volumen zugenommen und eine weiße Farbe angenommen hat. Die Eimasse anschließend portionsweise unter die aufgeschlagene Butter rühren.

Schritt 15

Dann die Torte mit der Buttercreme leicht einstreichen. Dafür einen Teigschaber oder eine Teigkarte verwenden. Außerdem die Pistazien am Rand leicht andrücken.

Schritt 16

Die übrige Buttercreme dann in einen Spritzbeutel füllen und die Ostertorte schließlich damit verzieren. Die Torte zum Schluss noch nach Lust und Laune dekorieren.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Lust auf noch mehr Leckereien zum Osterfest? Dann schau dir unbedingt auch unser Rezept für unser saftiges Osterlamm an. Oder magst du es lieber etwas beschwipst? Dann ist unsere Eierlikörtorte mit Nussboden und Kirschen genau das richtige für dich.

Leichte fruchtige Ostertorte
Leichte fruchtige Ostertorte mit Physalis