Zutaten

Springform (⌀ 26 cm):

1
Für den Boden
Für die Käsekuchen-Masse
Video-Empfehlung

Käsekuchen mit Mascarpone backen

Schritt 1

Eine Springform am Boden mit Backpapier belegen und den Rand einfetten. Den Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen.

Schritt 2

Die Amarettini-Kekse mit einem Mixer oder einem Nudelholz zerkleinern.

Amarettini zerkleinern

Schritt 3

In einem Topf die Butter bei geringer Wärme schmelzen und die Amarettini-Brösel unterrühren.

Brösel unterrühren

Schritt 4

Ca. ¾ der Butter-Keks-Mischung auf dem Springformboden zu einem kompakten Boden andrücken und in den Kühlschrank stellen. Die übrigen Brösel beiseitestellen.

Boden andrücken

Tipp: Mit einer Tasse oder Schüssel kannst du den Boden gut fest drücken.

Schritt 5

Für die Käsekuchenmasse die Eier mit Zucker, Vanilleextrakt und Zitronenabrieb cremig aufschlagen.

Ei dazugeben

Schritt 6

Mascarpone, Magerquark und das Puddingpulver unterrühren.

Mascarpone unterrühren

Schritt 7

Die Masse in die Springform geben und die beiseitegestellten Brösel darüberstreuen.

Brösel darüber streuen

Schritt 8

Den Käsekuchen mit Mascarpone auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen, die Temperatur auf 140 °C Umluft einstellen und nochmals ca. 45 Minuten backen. Den Mascarpone-Käsekuchen vor dem Lösen der Backform vollständig auskühlen lassen.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Käsekuchen mit Mascarpone: Tipps

  • Zutaten bei Zimmertemperatur

Mascarpone, Quark und Eier sollten am besten Raumtemperatur haben, denn kalte Zutaten könnten zu Rissen in deinem Kuchen führen.

  • Käsekuchen vollständig abkühlen lassen

Damit der Kuchen sich gut aus der Form lösen lässt, ist es wichtig, dass du ihn vollständig abkühlen lässt. Noch besser ist es, wenn der Käsekuchen mit Mascarpone über Nacht kalt steht. Falls es doch schneller gehen muss, dann stelle deinen Kuchen für ca. 15 Minuten ins Gefrierfach, bevor du ihn anschneidest.

  • Käsekuchen mit Frucht

Für etwas Frische und Säure kannst du vor dem Backen ein paar Himbeeren auf deinem Käsekuchen mit Mascarpone verteilen. Es eignen sich auch alle anderen süß-säuerlichen Beeren wie zum Beispiel Blaubeeren, rote und schwarze Johannisbeeren, und so weiter.

  • Kekse ersetzen

Du magst den Geschmack von Amarettini Keksen nicht? Kein Problem, ersetze diese einfach 1:1 durch andere ungefüllte Kekse wie zum Beispiel Löffelbiskuit oder Butterkekse. Auch Karamell-Kekse oder Spekulatius sind eine gute Option – damit verleihst du dem Käsekuchen ein weihnachtliches Aroma.

Käsekuchen mit Mascarpone

Käsekuchen toppen

Nicht nur zerbröselte Kekse machen sich gut auf diesem leckeren Käsekuchen mit Mascarpone. Folgende Toppings können wir dir auch empfehlen:

Käsekuchen mit Puderzucker

Eine hübsche Schicht aus Puderzucker, am besten mit einem feinen Sieb aufgepudert, ist ein Klassiker, den so schnell nichts toppt. Wie beim Käsekuchen nach Tante Gertruds Rezept braucht es manchmal gar nicht mehr zur Perfektion.

Soße für Käsekuchen

Käsekuchen schmeckt noch cremiger, wenn du eine leckere Soße darüber gibst. Dabei kannst du den Geschmack des Kuchens ganz leicht verändern – frisch & fruchtig oder extra süß.

Flambierter Käsekuchen

Du liebst Crème Brûlée? Bestimmt wegen der knusprigen Zuckerschicht on top. Das Gleiche geht auch bei diesem leckeren Käsekuchen mit Mascarpone. Streu zum Schluss einfach gleichmäßig Zucker auf die Oberfläche und karamellisiere diesen dann mit einem Küchenbrenner.

Ist Frischkäse oder Mascarpone besser für Käsekuchen?

Käsekuchen gelingt sowohl mit Frischkäse als auch mit Mascarpone. Was du verwendest, hängt ganz von deinem Geschmack ab. Frischkäse schmeckt etwas saurer und herber. Dagegen ist die Mascarpone wesentlich reichhaltiger, süßer und cremiger.

Tipp: Probiere unbedingt den San Sebastian Cheesecake – der wird mit Frischkäse zubereitet und schmeckt wunderbar cremig.

Haltbarkeit von Käsekuchen mit Mascarpone

Verpacke die Käsekuchen-Reste luftdicht und stelle sie in den Kühlschrank. Auf diese Weise ist der Kuchen etwa 3 Tage lang haltbar. Er verliert dabei übrigens auch nicht an Geschmack – gut durchgezogen schmeckt der Käsekuchen mit Mascarpone richtig lecker.