Zutaten

Schüssel à 350 g:

1
Video-Empfehlung

Erbsen-Guacamole zubereiten

Schritt 1

Wasser salzen und aufkochen. Die Erbsen darin 5 Minuten kochen. In der Zwischenzeit Eiswürfel in eine Schüssel geben und mit Wasser auffüllen. Die Erbsen im Eiswasser abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen. Etwas Kochwasser aufbewahren, um die Erbsen-Guacamole nach Belieben flüssiger zu machen.

Erbsen in Eiswasser geben

Tipp: Wir haben die Erbsen blanchiert, damit sie ihren Geschmack, die Vitamine und ihre schöne hellgrüne Farbe behalten. Wenn du mehr über das Blanchieren von Gemüse wissen willst und was Blanchieren überhaupt ist, schau in unserem Beitrag vorbei.

Schritt 2

Erbsen in einen hohen Behälter geben. Olivenöl dazugeben.

Olivenöl zugben

Schritt 3

Knoblauch schälen und dazupressen. Limetten waschen und nur das Grüne von der Schale reiben, anschließend den Saft dazupressen.

Schritt 4

Koriander waschen, fein hacken und auch dazugeben.

Koriander klein hacken

Schritt 5

Alles cremig pürieren. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. Evtl. etwas von dem Erbsenwasser dazugeben, je nach gewünschter Konsistenz.

Mit Salz & Pfeffer abschmecken
Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Erbsen-Guacamole aufwerten

Guacamole aus Erbsen ist an sich schon gesund und lecker. Du kannst die Vitaminbombe aber noch mit anderen leckeren Zutaten ergänzen und variieren. Wir haben ein paar Ideen für dich:

  • Nüsse: Entweder fein gehackt oder zu Mehl gemahlen. Sie verleihen der Guacamole aus grünen Erbsen einen nussigen Geschmack und machen sie in Pulverform fester.
  • Tomaten: Tomaten sorgen für eine frische, säuerliche Note, die einen tollen Kontrast zu den milden Erbsen bildet.
  • Chili: Egal ob frische Chilischoten in kleine Stücke geschnitten oder bereits als getrocknete Chiliflocken. Wenn du es etwas schärfer magst, solltest du deine Erbsen-Guacamole mit etwas Chili zubereiten.
  • Avocado: Du kannst deine Erbsen-Guacamole natürlich auch mit Avocado verfeinern, wie es bei der klassischen Guacamole der Fall ist.
  • Gurke: Gurke verleiht der Erbsen-Guacamole einen milden, frischen Geschmack.
  • Feta: Erbsen-Guacamole mit Feta ist ein wahrer Gaumenschmaus. Der Feta bringt eine sehr würzige Note ein und passt so hervorragend zum Kontrast der Erbsen.
  • Joghurt: Joghurt in der Erbsen-Guacamole sorgt für eine cremige Konsistenz und einen frischen, säuerlichen Geschmack. Du solltest jedoch bei Bedarf noch ein paar Gewürze dazugeben.
  • Frischkäse: Wie bei unserer Avocadocreme mit Frischkäse sorgt der Frischkäse für eine cremige Konsistenz und rundet den Geschmack der Erbsen angenehm mild ab.
Erbsen-Guacamole

Beilagen zu Erbsen-Guacamole

Erbsen-Guacamole ist ein leckerer, gesunder und vor allem würziger Dip, der am besten auf einer großen Platte mit vielen kleinen Snacks zum Dippen serviert wird. Wir haben passend dazu ein paar leckere Snacks für dich, die perfekt auf deinen Snackteller passen:

  • Mini-Salamis oder Aufschnitt dürfen auf einer herzhaften Brotzeitplatte nicht fehlen. Hierfür eignen sich zum Beispiel Serrano Schinken und kleine Cabanossi.
  • Käse, egal in welcher Form und welche Sorte. Käse passt hervorragend zum würzigen Erbsen-Dip. Wie wäre es zum Beispiel mit verschiedenen französischen Käsesorten?
  • Gemüsesticks, zum Beispiel aus Gurken, Karotten oder Paprika, lassen sich hervorragend in die Guacamole-Alternative aus Erbsen dippen.
  • Obst wie Weintrauben oder Cranberrys sind ein süßer Kontrast zur würzigen Erbsen-Guacamole und passen deswegen hervorragend dazu.
  • Tortillachips zum Dippen in Erbsen-Guacamole sind der Klassiker und einfach traumhaft.

Aber am besten schmeckt jeder Dip einfach mit einem frisch gebackenen Brot oder Baguette. Deshalb findest du hier die besten Brot- und Baguette-Rezepte zum Nachbacken, die wir am liebsten zum Dippen der Erbsen-Guacamole verwenden:

Wie lange ist Erbsen-Guacamole haltbar?

Der große Vorteil von Erbsen-Guacamole gegenüber herkömmlicher Avocado-Guacamole ist, dass sie nicht innerhalb weniger Stunden braun wird und so länger wirklich appetitlich aussieht.

Die Erbsen-Guacamole lässt sich gut gekühlt und luftdicht verpackt 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren und ist dann immer noch genießbar und schön anzusehen. Sie eignet sich daher auch sehr gut zum Vorbereiten.

Du kannst die Erbsen-Guacamole auch einfrieren, wozu wir aber nach Möglichkeit nicht raten. Gefroren kannst du sie 3-6 Monate im Gefrierfach lagern, allerdings ist es möglich, dass sie beim Auftauen dann verwässert und etwas abgestanden schmeckt.