Zutaten

Blätterteigtaschen:

6
Video-Empfehlung

Blätterteigtaschen mit Quark zubereiten

Schritt 1

Den Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die weiche Butter zusammen mit dem Puderzucker schaumig schlagen.

Puderzucker in Schüssel geben

Schritt 2

Das Ei verquirlen. Die Hälfte des Ei mit dem Magerquark, Vanillepudding, einer Prise Salz und dem Abrieb einer Zitrone zu einer glatten Masse verrühren.

Schritt 3

Das restliche Ei mit Milch verrühren und beiseite stellen.

Schritt 4

Blätterteig ausbreiten, in 6 gleichgroße Teile schneiden und die Quarkmasse mittig darauf verteilen.

Schritt 5

Die Ecken der Blätterteigteile mittig nach innen klappen, sodass sie sich etwas berühren und leicht andrücken.

Blätterteigtaschen einklappen

Schritt 6

Garzeit:17min

Nun die Blätterteigtaschen mit dem verquirlten Ei einpinseln und im Ofen für ca. 17 Minuten fertig backen.

Blätterteigtaschen mit Quark
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Blätterteigtaschen mit Quark verfeinern

Du möchtest deine Blätterteigtaschen noch etwas aufpeppen? Dann kommen hier ein paar leckere Ideen, wie du deine Blätterteigtaschen noch köstlicher gestalten kannst:

Füllung

Bei der Füllung der Teigtaschen gibt es viele Möglichkeiten. Lass dich inspirieren und entdecke deine eigene, persönliche Lieblingsfüllung:

  • Vanillepudding: In unserem Rezept verwenden wir Vanillepudding, du kannst aber auch Schokoladen-, Mandel- oder Sahnepuddingpulver verwenden.
  • Nüsse: Wenn du eine Schwäche für Nüsse hast, dann mixe ganz einfach ein paar klein gehackte Walnüsse oder Haselnüsse unter die Quarkmasse.
  • Marmelade: Fruchtig wird es mit etwas Marmelade in der Quarkmasse deiner Wahl wie z. B. mit Erdbeer-, Heidelbeer-, Kirsch- oder Waldbeerenmarmelade. Oder du probierst passend zum Zitronenabrieb unser Rezept für Lemon Curd und gibst diesen auf die Masse oben drauf.
Lemon Curd
Brotaufstrich
30min
1172 kcal
  • Rosinen: …passen geschmacklich perfekt zur Quarkfüllung. Noch aromatischer und saftiger wird es mit eingelegten Rosinen. Diese kannst du ganz einfach einen Tag zuvor in Rum, oder wer es alkoholfrei haben möchte, in Apfel- oder Orangensaft einlegen.
  • Apfelstücke: Für einen fruchtig-süßen Geschmack können Apfelstücke in die Füllung gegeben werden. Diese harmonieren perfekt mit Rosinen.
  • Getrocknete Früchte: Neben Rosinen eignen sich auch andere getrocknete Früchte. Zum Beispiel sind Cranberrys oder Kirschen sind eine großartige Ergänzung zu deiner Quarkfüllung. Sie verleihen ihr nicht nur eine zusätzliche natürliche Süße, sondern du kannst auch auf zusätzlichen Zucker verzichten.

Topping

Bei Blätterteigtaschen darf ein Topping nicht fehlen. Verleihe deiner Quarktasche ein geschmackliches Highlight on top:

  • Puderzucker: Bestäube deine Blätterteigtaschen ganz klassisch mit Puderzucker. Lasse sie aber vorher noch etwas abkühlen.
  • Mandelsplitter: … kannst du kurz vor dem Backen über den fertig mit der Ei-Milch-Masse eingestrichenen Blätterteig streuen.
  • Glasur: Mit einer leckeren Glasur peppst du deine Taschen noch einmal so richtig auf. Lass dich von unseren Rezepten für Glasur inspirieren:

Blätterteigtaschen mit Quark aufbewahren

Verpacke deine übrig gebliebenen Blätterteigtaschen mit Quark in einer Dose oder decke sie mit Frischhaltefolie ab. So kannst du sie dann noch 2 weitere Tage lang genießen. Bedenke aber, dass sich Blätterteigtaschen nicht für eine längere Aufbewahrung eignen, weil sie an Knusprigkeit verlieren. Deshalb ist es am besten, wenn du deine frisch zubereiteten Blätterteigtaschen noch am selben Tag verzehrst.

Blätterteigtaschen mit Quark

Blätterteigtaschen vegan gestalten

Mit unseren Tipps gestaltest du deine Blätterteigtaschen ganz schnell im Handumdrehen vegan:

  • Den Quark ersetzt du mit pflanzlichen Alternativen wie z. B. mit Sojajoghurt. Diesen kannst du andicken indem du ihn in ein Sieb gibst, dass du über eine Schüssel hängst. Das Ganze stellst du für mehrere Stunden in den Kühlschrank zum Abtropfen. Umso länger du den Joghurt abtropfen lässt umso fester wird die entstehende Quarkmasse.
  • Auf das Ei kannst du verzichten, wenn die Quarkmasse eine festere Konsistenz hat. Sollte dir die Quarkfüllung aber noch etwas zu flüssig erscheinen, gebe etwas Speisestärke oder mehr Puddingpulver hinzu.
  • Die Butter kannst du mit pflanzlicher Butter ersetzen. Oder wer es nussig mag, kann auch verschiedene Nussmus-Sorten verwenden und mit Pflanzenöl im 1:1 Verhältnis mischen.
  • Statt Milch für die Füllung und das Bestreichen der Blätterteigtaschen kann Hafer-, Soja- oder Mandelmilch verwendet werden.