Zutaten

Portion:

1
Video-Empfehlung

Spargel richtig kochen

Schritt 1: Spargel schälen

Spargel waschen, die Enden abschneiden und weißen Spargel zu ca. 2/3 schälen.

Hinweis: Grünen Spargel musst du meist nicht schälen, da er in der Regel eine zarte Schale hat. Wir verraten dir, in welchem Fall du aber auch grünen Spargel schälen solltest.

Schritt 2: Spargelwasser mit Zutaten verfeinern

Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Zitronensaft, Salz, Zucker und Butter zugeben.

Schritt 3: Spargel kochen

Die Spargelstangen hineingeben. Weißen Spargel für ca. 10 Minuten und grünen Spargel für ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen.

Hinweis: Bevor du den Spargelsud wegschüttest: Wusstest du, dass du das Spargelwasser sogar noch verwerten kannst? Zum einen kannst du Spargelwasser trinken und zum anderen kannst du daraus Spargelsoße oder Spargelsuppe kochen!

Schritt 4: Spargel in Eiswasser geben

Bei Bedarf kannst du den Spargel in Eiswasser abschrecken, damit er seinen Biss und seine Farbe behält.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Den Spargel kannst du dann mit einer selbstgemachten Sauce Hollandaise und Kartoffeln genießen.

grünen Spargel richtig kochen

Spargel richtig kochen: Kochzeit

Beim Spargel ist die Kochzeit entscheidend, damit die Stangen nicht zu weich oder zu hart werden. Jedoch musst du beachten, dass weißer und grüner Spargel verschiedene Kochzeiten haben:

weißen Spargel kochen

Bei der Kochzeit vom weißen Spargel ist die Dicke der Stangen entscheidend. Je nachdem, wie dick sie sind, verkürzt oder verlängert sich das Kochen. Generell muss weißer Spargel ungefähr 8-15 Minuten bei mittlerer Hitze kochen.

Der perfekte Spargel sollte gar aber nicht zu weich sein. Sehr hilfreich dabei ist die Garprobe. Dabei kannst du:

  • die Stangen in dicksten Stelle mit Messer einstechen: Spargel sollte weich sein & etwas Widerstand haben
  • die Stangen mittig mit Gabel oder Zange anheben: wenn sich Spargel leicht nach unten biegt, ist er fertig
Garprobe beim Spargel

grünen Spargel kochen

Grüner Spargel ist viel zarter und hat daher eine geringere Kochzeit. So muss er nur für 5-8 Minuten kochen, je nachdem, wie dick die Spargelstangen sind.

Tipp: Noch mehr Infos und Tipps, wie du Spargel richtig kochen kannst, gibt’s in unserem Beitrag: Kochzeit von Spargel.

Eine weitere leckere Zubereitungsmöglichkeit ist es, grünen Spargel in der Pfanne braten zu lassen. Dabei bleibt er besonders knackig und kann mit passenden Gewürzen verfeinert werden.

Was kommt alles ins Spargelwasser?

Das Spargelwasser kannst du wunderbar mit verschiedenen Zutaten verfeinern. Du kannst vorher Spargelschalen mitkochen, damit der Sud schon ein feines Spargelaroma bekommt. Weiterhin verwenden wir neben Salz noch:

  • Zucker: denn er mildert Bitterstoffe
  • Zitrone: diese versorgt den Spargel mit einer Portion Frische und lässt ihn schön glänzen
  • Butter: mit dem Fett im Spargelwasser kann der Spargel seine Aromen besser entfalten
Spargel richtig kochen

Tipp: Du willst Spargel kochen und fragst dich, wie viel Spargel pro Person benötigt wird? Als Faustregel gilt: Ein Pfund pro Mund. Am besten servierst du also bei einem Hauptgericht pro Person 450-500 g Spargel. Handelt es sich nur um eine Beilage, halbierst du die Menge.

Gefrorenen Spargel kochen

Die Spargelsaison soll nie enden? Gut, dass man Spargel einfrieren kann! Doch wie kannst du gefrorenen Spargel wieder verwenden? Und wie lang muss gefrorener Spargel kochen?

Gefrorener Spargel muss vor dem Kochen nicht aufgetaut werden. So büßt er nur an Flüssigkeit und Geschmack ein. Du kannst ihn wie gewohnt in das kochende Wasser geben und genau wie in unserem Rezept gar kochen.

Verwenden lässt sich der Spargel dann besonders gut für beispielweise Spargelauflauf oder Spargelgemüse.