Auf den Punkt gebracht

  • Spargel Kochzeit abhängig von gewünschter Konsistenz
  • Grüner Spargel schneller gar als weißer Spargel
  • Schälen vor dem Kochen verkürzt Kochzeit
  • Konsistenz mit Garprobe überprüfen

Grundlegendes

Faustregel

Als Faustregel beim Kochen von Spargel gilt: je dicker die Stangen, desto länger die Garzeit.

Entscheidend ist aber auch die Farbe des Spargels. Grüner Spargel hat eine kürzere Kochzeit als weißer. Gleiches gilt übrigens für gefrorenen Spargel. Diesen gibst du, ohne ihn aufzutauen, direkt in den Kochtopf.

Hinweis: Damit die Spargelstangen gleichmäßig gar werden, musst du sie vollständig mit Wasser bedecken. Wenn du das Gemüse mit Deckel kochst, sparst du zusätzlich Zeit und Energie.

Spargel Kochzeit ermitteln

Für die richtige Kochzeit ist die Dicke des Spargels entscheidend. Bist du dir hinsichtlich der Dicke der Stangen unsicher? Dann orientiere dich am besten an der angegebenen Güteklasse auf dem Etikett. Dabei gilt:

Güteklasse/Dicke des SpargelsKochzeit
Spargel weiß Güteklasse I10 – 15 Minuten
Spargel weiß Güteklasse II8 bis 10 Minuten
Salatspargel, sehr dünne Stangengeschält 5 Minuten, ungeschält bis 10 Minuten
Spargel grün, dicke Stangen, am unteren Ende geschält6 – 8 Minuten
Spargel grün, dünne Stangen, ungeschält5 Minuten
Kochzeit von Spargel

Garprobe

Um herauszufinden, ob dein Spargel angenehm bissfest ist, stehen dir zwei Methoden zur Auswahl. Einmal stichst du (genau wie bei einer Kartoffel) in die dickste Stelle der Stange. Stößt du dabei kaum auf Widerstand, ist das Gemüse gut und eine optimale Kochzeit des Spargels erreicht.

Alternativ hebst du eine einzelne Stange mit einer Gabel aus dem Kochwasser. Die Intensität der Biegung zeigt, wie weich das Gemüse ist. Bissfeste Stangen weisen eine leichte Biegung auf. Hängen sie jedoch schlaff hinunter, sind sie bereits weich und haben bereits Aroma verloren.

Apropos Aroma, falls du dein Gemüse nach der Probe noch weiter garen willst, ist die zweite Methode empfehlenswerter. Dadurch, dass du die Stangen nicht einstichst, saugen sie sich beim Weiterköcheln nicht mit Wasser voll.

Hinweis: Lass die Spargelstangen einmal auf großer Hitze aufkochen und dann bei schwacher Hitze nur noch köcheln.

Garen im Spargeltopf

Spargelfan durch und durch? Dann empfehlen wir dir einen speziellen Spargeltopf. In diesem Gefäß garen die Stangen in aufrechter Position, was zu einem optimierten Ergebnis führt. Die Garzeit des Spargels bleibt jedoch unverändert. Noch schonender ist die Zubereitung mit einem Dampfgarer.

Teile diesen Beitrag: