Zutaten

Springform (Ø 26 cm):

1
Für die Böden:
Zum Füllen & Einstreichen:
Für die Glasur:
Video-Empfehlung

Sachertorte backen

Tortenböden backen

Schritt 1

Als Erstes eine Springform mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schritt 2

Danach die Kuvertüre klein hacken und über dem Wasserbad bei geringer Wärme schmelzen. Die flüssige Schokolade beiseitestellen.

Tipp: In unserer Videoanleitung zeigen wir dir, wie du Kuvertüre richtig schmelzt.

Schritt 3

Als Nächstes die Eier sauber trennen und beiseitestellen. Danach die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem Messer herauskratzen.

Schritt 4

Anschließend die Butter mit Puderzucker und dem Vanillemark sehr hell-cremig aufschlagen und die Eigelbe nacheinander unterrühren.

Schritt 5

Nun das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Dabei gegen Ende den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis ein schnittfester Eischnee entsteht.

Eiweiß steif schlagen

Schritt 6

Jetzt die geschmolzene Kuvertüre unter die Butter-Eigelb-Masse rühren.

geschmolzene Kuvertüre unter Butter-Eigelb-Masse rühren

Schritt 7

Danach den Eischnee und das Mehl behutsam unter die Schoko-Masse heben und den Teig in die vorbereitete Springform geben. Den Boden für die Sachertorte auf mittlerer Schiene für 45-50 Minuten backen. Gegen Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist.

Sachertorte füllen & einstreichen

Schritt 8

Den Schokoboden vollständig abkühlen lassen. Dann aus der Springform befreien und umdrehen, sodass der gerade Boden nach oben zeigt. Nun mit einem scharfen Messer oder einem Tortenschneider die Torte einmal waagerecht in zwei gleichhohe Böden teilen. Den unteren Boden auf einen Tortenteller legen. Den zweiten Boden erst einmal beiseitestellen.

Biskuitteig mittig halbieren

Tipp: Wir haben für dich den Tortenschneider-Test gemacht. Sieh dir gern unser Video an um herauszufinden, welches Gadget für dich das Richtige ist.

Schritt 9

Als Nächstes den unteren Tortenböden mit ausreichend Marillenmarmelade bestreichen und den zweiten Boden bündig daraufsetzen.

Tipp: Lässt sich die Marmelade schlecht verstreichen, kannst du sie im Wasserbad bei geringer Wärme etwas streichfähiger machen.

Schritt 10

Abschließend die gesamte Sachertorte mit der übrigen Marmelade einstreichen.

Biskuit rundum mit Marmelade bepinseln
Schokoladenguss zubereiten

Schritt 11

Für den Schokoladenguss Wasser und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Alles etwa 5 Minuten bei mittlerer Wärme köcheln lassen. Zieht die Masse dicke Fäden und läuft nur noch schwerfällig vom Löffel hinunter, ist der Sirup fertig. Dann beiseitestellen und lauwarm abkühlen lassen.

Tipp: Achte darauf, dass der Sirup nicht zu heiß erhitzt wird. Sonst fehlt der Glasur später der Glanz.

Schritt 12

Währenddessen die Kuvertüre klein hacken und anschließend im Zuckersirup auflösen.

Schritt 13

Zum Schluss die Schokoladenglasur mit einem Schwung von innen nach außen über die Sachertorte gießen. An den Rändern gegebenenfalls mit einem flachen Messer oder einem Spatel kurz und behutsam glatt streichen. Die Glasur im Kühlschrank anziehen lassen und servieren.

Schokoguss schnell über Sachertorte verteilen
Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Sachertorte verfeinern

An einem so altehrwürdigen Rezept ist es manchmal schwer noch Verbesserungen vorzunehmen. Denn nicht umsonst ist die Sachertorte doch so berühmt geworden. Nicht wahr? Dennoch konnten wir es uns nicht nehmen lassen, dir hier noch ein wenig Inspiration zum Verfeinern zu bieten.

  • Biskuit aromatisieren: Du kannst den Abrieb einer Bio-Orange unter den Teig für den dunklen Wiener Boden mischen. Das verleiht ihm mehr Aroma, das wunderbar zur Marille passt.
  • Extra-saftige Böden: Wenn du magst, kannst du die Biskuitböden zusätzlich tränken. Das machst du am besten bevor du die Marmelade aufträgst. Nimm dir dazu einen Küchenpinsel zuhilfe. Achte jedoch darauf, dass du es mit der Feuchtigkeit nicht übertreibst. Diese Flüssigkeiten eignen sich dafür:
RumAprikosen-/
Marillenlikör
Orangensaft
Flüssigkeiten zum Tränken der Böden
  • Beschwipste Marmelade: Verfeinere die Marillenmarmelade gern mit etwas Aprikosen-/Marillenlikör. 1,5-2 EL Likör reichen für die angegebene Menge Marmelade. Erhitze beide Zutaten kurz miteinander, damit sie sich besser vermengen lassen.
Sachertorte

Rezept für Sachertorte – kein Originalrezept

Solltest du auf der Suche nach dem Originalrezept für Sachertorte sein, müssen wir dich leider enttäuschen. Denn das ist streng geheim! Sogar so geheim, dass es im Hotel Sacher in Wien in einem Safe aufbewahrt wird.

Deswegen wirst du ein Stück Original-Sachertorte auch nur in diesem Hotel genießen können. Aber wir glauben, dass unser Rezept an diesen himmlischen Genuss schon ziemlich nah ran kommt. Und das ganz ohne zuvor einen Safe knacken zu müssen. 🔓

Schon gewusst?

Die Sachertorte, eine der berühmtesten Torten weltweit, ist nur durch einen glücklichen Zufall entstanden. 1832 erwartete der österreichische Staatskanzler Fürst Klemens Wenzel von Metternich Gäste, die er mit einem besonderen Dessert begeistern wollte. Doch an diesem Tag ist sein Koch unverhofft krank geworden. Der nur 16 Jahre alte Lehrling Franz Sacher musste kurzerhand einspringen. An diesem Tag übertraf dieser sich selbst. Aus scheinbar gewöhnlichen Zutaten schuf der Jungkoch eine Torte, die zugleich zur Ikone wurde.

Sachertorte
Sachertorte – fast so gut wie das geheime Original

Noch mehr Wiener Leckerbissen

Du bist durch unsere Sachertorte auf die Wiener Küche aufmerksam geworden? Dann probiere dich gern durch unsere Rezeptauswahl. Starten wir mit ein paar süßen Versuchungen aus Österreich:

2h 15min
2712 kcal
1h 40min
4716 kcal

Doch auch an herzhaften Gerichten hat Wien einiges zu bieten:

Wiener Kult-Torte anrichten

Traditionell wird die Wiener Sachertorte nur mit dem speziellen Schokoguss überzogen. Wenn du möchtest, darfst du die Torte aber selbstverständlich noch weiter verzieren. Wir haben bereits ein paar Ideen für dich gesammelt:

  • Mit geschmolzener Schokolade kannst du auf dem erkalteten Tortenguss noch ein paar dekorative Ornamente, Muster oder Schriftzüge auftragen.
  • Frische Aprikosen lassen als Deko schon von außen erahnen, was in der Sachertorte verborgen ist. Ob im Ganzen, in Scheiben oder Viertel geschnitten – deiner Kreativität setzen wir keine Grenzen.
  • Ordne ein paar Orangenzesten in der Mitte der Torte an. Das Orange bildet einen wunderbaren Kontrast zum dunklen Schokoladenüberzug.
  • Gehackte oder geraspelte dunkle Schokolade bringt der Torte etwas Biss und verstärkt die Schoko-Note.

Kaffeespezialitäten zur Sachertorte

Traditionell bekommst du in Österreich ein Stück Sachertorte mit einem großen Tupfen Schlagsahne auf dem Teller sowie einer Tasse Wiener Melange serviert. Das ist ein Heißgetränk, das im Verhältnis 1:1 aus heißem Kaffee und heißer Milch gemischt und mit viel Milchschaum gekrönt wird. Zu dieser beeindruckenden Torte passen aber auch andere Kaffeespezialitäten wunderbar. Diese Kombinationen und Zubereitungsarten haben wir für dich schon getestet: