Zutaten

Portion:

1
Video-Empfehlung

Long Island Ice Tea mixen

Schritt 1

Zuerst 2 Handvoll Crushed Ice in einen Shaker geben. Anschließend die verschiedenen Alkohol-Sorten dazugeben.

Eiswürfel in den Shaker geben

Schritt 2

Danach Zitronensaft und Zuckersirup dazu gießen. Dann alles für etwa 30 Sekunden kräftig mixen, bis der Shaker anläuft.

Zitronensaft dazugießen

Tipp: Falls du keinen Shaker hast, kannst du den Long Island Ice Tea wie z.B. auch den Caipirinha direkt im Glas zubereiten. Dazu rührst du am besten alles mit einem langen Löffel um, bevor du die Cola dazugibst.

Schritt 3

Ein Longdrink Glas mit frischen Eiswürfeln und Zitronenscheiben befüllen. Den Drink durch das Shaker Sieb hinein gießen. Dann alles mit Cola auffüllen und das Glas mit einer Zitronenscheibe dekorieren.

Cocktail ins Glas füllen
Wie hat es dir geschmeckt?(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)
Was können wir besser machen? Hinterlasse uns einen Kommentar. Wir antworten dir zu 100% und werden unser Rezept verbessern.

Verschiedene Varianten von Long Island Ice Tea

Wie bei vielen anderen Cocktails, kannst du den klassischen Cocktail mit ein paar anderen Zutaten abwandeln.

  • Long Beach Ice Tea: Hier bekommt der Cocktail eine fruchtige Note, denn die Cola wird mit Cranberrysaft ersetzt
  • Beverly Hills Ice Tea: Eine edle Version kannst du mixen, wenn du anstatt Cola, Champagner verwendest
  • Long Island Energy: Für einen extra Energie-Kick sorgt bei dieser Variante der Energydrink, der anstelle der Cola dazugegeben wird
  • Texas Tea: Wem der Alkoholgehalt nicht ausreicht, kann auch noch zusätzlich Whiskey hinzufügen!
Long Island Ice Tea

Wie schmeckt ein Long Island Ice Tea?

Wer süße oder fruchtige Cocktails wie den Solero oder Bahama Mama gern trinkt, sollte den Long Island Ice Tea vielleicht erstmal vorsichtig probieren. Denn während bei dem Planters Punch der Alkohol eine kleinere Rolle übernimmt, steht er hier absolut im Vordergrund. Den Gin, Rum und Tequila schmeckt man deutlich heraus. Durch die Zitrone kommt aber auch eine angenehm frische Säure dazu – und erinnert vom Geschmack her tatsächlich ganz leicht an Eistee.
Wem der herbe Geschmack richtig gut schmeckt, kann auch mal Margaritas probieren!