Zutaten:

Portionen:

4
1000 gSchweinekrustenbraten
1 BundSuppengrün
2 Knoblauchzehen
1 ELTomatenmark
250 mlFleischbrühe
250 mlRotwein
2 Rosmarinzweige
Salz & Pfeffer
Öl zum Anbraten

Zubereitung:

Schritt 1

Schweinebraten trocken tupfen und die Schwarte rautenförmig einschneiden. Beide Seiten mit Salz und Pfeffer einreiben.

Schritt 2

Suppengrün waschen, schälen und in grobe Stücke schneiden. Knoblauch schälen und andrücken.

Schritt 3

Öl im Bräter erhitzen und den Braten 2 Minuten von jeder Seite scharf anbraten. Suppengrün und Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Tomatenmark dazugeben und mit Rinderbrühe und Rotwein ablöschen.

Schritt 4

Rosmarin zugeben und Krustenbraten im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft für 30 Minuten mit der Schwartenseite nach unten schmoren. Den Braten dann wenden und 1 ½ Stunden weiter schmoren.

Rosmarin zum Braten geben

Schritt 5

Braten aus dem Ofen nehmen, auf ein Gitterblech legen und bei 200 °C 5-10 Minuten knusprig werden lassen. Den restlichen Fond durch ein Sieb gießen und 5 Minuten einköcheln lassen. Soße bei Bedarf mit Speisestärke andicken. Krustenbraten in Scheiben schneiden und mit der Soße servieren.

Zum Krustenbraten nach Omas Art kannst du ganz klassisch Sauerkraut und Salzkartoffeln oder Kartoffelklöße kombinieren.