Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Hähnchencurry mit Ananas zubereiten

Schritt 1

Reis nach Packungsanleitung im Salzwasser kochen.

Reis in Topf geben

Schritt 2

Hähnchenbrust abtupfen und in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Schritt 3

Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenstreifen darin für 2 Minuten anbraten. Anschließend Zwiebel- und Knoblauchwürfel dazugeben und für 2 Minuten mit braten. Alles zusammen mit Salz, Pfeffer und Honig würzen.

Schritt 4

Currypaste einrühren und mit Kochsahne und Wasser ablöschen. Schmelzkäse einrühren, Ananasstücke dazugeben und alles für 5 Minute sanft köcheln lassen.

Schritt 5

Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und unter das Hähnchencurry rühren.

Frühlingszwiebeln zu Hähnchencurry mit Ananas dazugeben

Schritt 6

Das Curry mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken und mit Reis servieren.

Hähnchencurry mit Ananas
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Hähnchencurry mit Ananas verfeinern

Dieses leckere Curry mit Ananas kannst du ganz einfach nach deinen Wünschen und deinem Geschmack erweitern. Als Inspiration haben wir für dich ein paar Tipps zusammengestellt:

  • Kochsahne ersetzen: Wir haben für unser Gericht Sahne verwendet, du kannst sie aber auch ganz einfach durch Kokosmilch ersetzen. So schmeckt dein Curry noch vollmundiger und fruchtiger.
  • Schärfe: Du magst es gerne etwas schärfer? Dann können wir dir empfehlen, beim Würzen die gelbe Currypaste mit roter oder grüner Currypaste zu ersetzen. Gelbe Paste besteht aus Kurkuma und Garnelen und ist durch ihre Inhaltsstoffe deutlich milder als rote Currypaste, die rote Chilis beinhaltet. Wer es noch schärfer mag, greift zu grüner Paste, die einen hohen Anteil an grünen Chilis besitzt. Du kannst aber auch ein paar Chilischoten klein schneiden und mit ins Curry geben.
  • Fruchtig & leicht säuerlich: … wird dein Hähnchencurry, wenn du ein paar Spritzer frisch gepressten Limettensaft unterrührst.
  • Sesamöl ersetzen: Zum Anbraten des Hähnchens kannst du auch Kokosnussöl verwenden.
Hähnchencurry mit Ananas
  • Gemüse: Du kannst dein Curry ohne Probleme noch mit viel Gemüse erweitern. Schneide es einfach in mundgerechte Stücke und brate es nach dem Hähnchen kurz mit in der Pfanne an. Hier findest du ein paar Gemüsesorten, die gut zu einem Curry passen:
BlumenkohlKichererbsenPilze
BrokkoliPaprikaSpinat
KarottenPak ChoiZucchini

Tipp: Noch mehr Gemüse? Kein Problem! Schau doch mal bei unserem Saisonkalender vorbei und entdeckte, welche Gemüse und Obstsorten gerade saisonal verfügbar sind.

Toppe dein Hähnchencurry mit Ananas

Bei diesem Gericht kannst du on top ganz schön viel drauf legen:

  • Frisch geschnittene Kräuter geben deinem Essen einen absolut würzigen und frischen Kick. Für Hähnchencurry mit Ananas eignet sich z. B. Koriander, Currykraut, Petersilie oder Kresse.
  • Chrunchy wird es mit ein paar Cashews als Topping.
  • Ein paar frische Sprossen passen perfekt zum Curry.
  • Für ein cremiges Highlight können wir dir Naturjoghurt als Dip empfehlen.
  • Geröstete Kokosflocken lassen dein Hähnchencurry noch exotischer schmecken.

Reiskochen für Hähnchencurry mit Ananas

Natürlich kannst du für dein Curry mit Ananas auch eine andere Reissorte verwenden. Mehr Tipps zum Reiskochen und wie er dir perfekt gelingt, findest du in unseren Rezepten:

Weitere Beilagen zu Hähnchencurry mit Ananas

Du hast keinen Reis zur Hand oder möchtest gerne einmal Brot als Beilage probieren? Dann haben wir hier ein paar passende Rezepte für dich:

4.9
1h 45min
253 kcal
4.6
1h 55min
135 kcal

Haltbarkeit & Aufbewahrung

Frisch zubereitet schmeckt dein Hähnchencurry mit Ananas am besten. Solltest du aber noch etwas übrig haben, kannst du es in eine luftdicht verschließbare Dose geben oder mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank aufbewahren. Kühl gelagert hält es 2-3 Tage.