Zutaten

Portionen:

4
Zutaten für 4 Portionen
600 gFischfilet ohne Gräten (z. B. Kabeljau, Lachs, Rotbarsch)
100 gZwiebeln
150 gGewürzgurken
2Spitzpaprika
80 gStaudensellerie
1 TLKapern
1 TLPaprikapulver
1 ELTomatenmark
1 TLSenf
400 ggehackte Tomaten
600 mlGemüsebrühe
200 mlGurkenwasser
80 gSaure Sahne
1Bio-Zitrone
¼ BundDill
Salz & Pfeffer
Neutrales Öl zum Braten

Zubereitung

Schritt 1

Die Fischfilets in mundgerechte Stücke schneiden.

Fischfilets in Stücke schneiden

Schritt 2

Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Danach die Gurken aus dem Glas nehmen, abtropfen lassen und ebenfalls in Streifen schneiden.

Tipp: Den Fond nicht entsorgen, da dieser noch benötigt wird und der DDR-Fischsoljanka eine besondere Note gibt.

Schritt 3

Spitzpaprika waschen, Kerngehäuse entfernen und in feine Streifen schneiden. Den Sellerie ebenfalls putzen und in schräge Scheiben schneiden. Danach die Kapern aus dem Glas nehmen und fein hacken.

Staudensellerie in Streifen schneiden

Schritt 4

Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln, Gewürzgurken, Paprika, Sellerie und Kapern anschwitzen.

Schritt 5

Die Fischfilets hinzugeben und kurz anbraten.

Fischfilets hinzugeben

Schritt 6

Hitze reduzieren, Paprikapulver, Tomatenmark und Senf dazugeben und mit anschwitzen. Danach die gehackten Tomaten, Brühe und Gurkenwasser hinzugeben, alles einmal aufkochen lassen und für 5-10 Minuten ziehen lassen.

Schritt 7

Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und die Fischsoljanka nach DDR-Rezept mit saurer Sahne, Zitronenspalten und Dill servieren. Dazu passt Toast oder frisches Weißbrot.

Eine Fischsoljanka nach DDR-Rezept darf auf keiner kulinarischen Zeitreise fehlen und mit etwas Geduld hast du dieses herzhafte Gericht auch auf deinen Teller gezaubert. Du willst weiter in die Welt der Soljankas eintauchen? Dann probier unsere originale russische Soljanka oder unsere vegane Soljanka!

Fischsoljanka nach DDR-Rezept