Zutaten

Blechkuchen:

1
Für den Rührteig:
Für den Belag:
Video-Empfehlung

Butterkuchen mit Mandeln backen

Backofen vorheizen

Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für den Boden Eier, Salz, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Rührgerätes sehr schaumig aufschlagen.

Eier mit Salz und Zucker aufschlagen

Teig fertigstellen

Nun Mehl und Backpulver durch ein Sieb zur Eimasse geben und zusammen mit der Sahne unterrühren.

Rührteig zubereiten

Rührteig vorbacken

Den Teig gleichmäßig auf dem Backblech verstreichen und auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten vorbacken.

Rührteig verstreichen und vorbacken

Tipp: Für ein einheitliches Ergebnis verwendest du am besten einen Backrahmen.

Mandelbelag zubereiten

Währenddessen den Mandelbelag zubereiten. Dafür Butter, Zucker, Vanillezucker und Milch in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und die Mandelblättchen unterrühren.

Mandeln mit der geschmolzenen Butter vermengen

Butterkuchen mit Mandeln fertig backen

Dann die Mandelmasse auf dem vorgebackenen Boden verteilen und den saftigen Butterkuchen für weitere 10 bis 15 Minuten fertigbacken.

Mandelschicht auf dem Rührteig verstreichen
Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Zutaten einfach ersetzen

Du hast nicht mehr genug Eier und Butter im Haus oder möchtest den Kuchen einfach vegan zubereiten? Das ist kein Problem, denn viele Zutaten kannst du einfach ersetzen.

  • Butter: Diese kannst du 1:1 mit Margarine oder veganer Butter austauschen.
  • Weizenmehl ersetzen: Das funktioniert am besten mit Dinkelmehl. Möchtest du den Butterkuchen allerdings glutenfrei backen, dann empfehlen wir dir Maismehl oder eine glutenfreie Mehlmischung.
  • Sahne ersetzen: Ja, auch dafür gibt es pflanzliche Alternativen. Unter anderem Cashewsahne oder Sojasahne.
  • Ei-Ersatz beim Backen: Sie sorgen dafür, dass dein Rührteig wunderbar fluffig wird. Das erreichst du auch, wenn du statt Eier, Apfelmus oder Backpulver verwendest.
Butterkuchen mit Mandeln

Butterkuchen mit Mandeln lecker abwandeln

Sowohl den Teig als auch das Topping des Mandelkuchens kannst du bei Bedarf ganz einfach variieren.

Butterkuchen mit Quark-Öl-Teig backen

Du liebst den Butterkuchen wie beim Bäcker nur mit Hefeteig-Boden, hast aber keine Lust auf die langen Ruhezeiten? Da ist diese Variante mit einem schnellen Rührteig schon eine gute Alternative. Doch du kannst den beliebten Kuchen auch mit Quark-Öl-Teig backen. Dieser ähnelt in seinem Backverhalten und seiner Struktur sehr einem klassischen Hefeteig und du musst ihn nicht einmal vorbacken. In diesem Fall benötigst du für ein Backblech:

  • 350 g Weizenmehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zucker
  • 120 g Magerquark
  • 100 ml Milch
  • 140 ml Sonnenblumenöl

Diese Zutaten verknetest du zügig zu einem gleichmäßigen Teig. Diesen rollst du dann auf einem Stück Backpapier auf Backblechgröße aus und legst ihn auf ein Backblech. Danach verteilst du die Mandelmasse aus unserem Rezept auf dem Teig und backst den Buterkuchen mit Mandeln für 20-25 Minuten im vorgeheizten Ofen.

Tipp: Für mehr Saftigkeit kannst du den Kuchen direkt nach dem Backen mit 200 g Sahne tränken.

Mandeltopping verfeinern

Für Abwechslung in deinem Mandel-Topping kannst du sorgen, indem du zur Masse im Topf mit ½ TL Zimt verfeinerst. Außerdem kannst du noch bis zu 60 g gehackte Nüsse unterrühren. Das gibt deinem Butterkuchen ein herrlich herbstliches Aroma.

Butterkuchen mit Mandeln aufbewahren

Der schnelle Butterkuchen mit Mandeln ist luftdicht verpackt und mindestens 3 Tage haltbar. Dafür lagerst du ihn am besten im Kühlschrank. Du kannst ihn aber auch problemlos bis zu 3 Monate einfrieren.