Zutaten:

Portionen:

4
Für die Rouladen:
500 gWirsing
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
200 gCouscous
400 mlOrangensaft
400 mlGemüsebrühe
2 TLPaprikapulver
2 ELOlivenöl
2 Eier
100 gPaniermehl
1 BundPetersilie
Salz & Pfeffer
Für die Rahmpilze:
800 gChampignons
1 TLSalz
4 ELSonnenblumenöl
4 rote Zwiebeln
6 ELBalsamico
400 gSahne
4 Frühlingszwiebeln
Salz

Zubereitung:

Wirsingrouladen zubereiten:

  1. Zuerst die Blätter vom Wirsing und den Strunk entfernen. Blätter in Salzwasser blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Dadurch erhalten sie eine leuchtend grüne Farbe.
  2. Zwiebeln würfeln und in einem Topf anschwitzen. Knoblauch hineinreiben. Couscous, Orangensaft und Gemüsebrühe zufügen. Ebenfalls Paprikapulver und Olivenöl dazugeben und alles weich kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Couscous kochen
  1. Ei, Paniermehl und fein geschnittene Petersilie zum Couscous geben. Anschließend alles zu einer festen Masse formen.
  2. Danach jeweils 2 Wirsingblätter überlappen und die Couscousfüllung in die Mitte geben. Die Ränder umklappen und zu einer Roulade aufrollen.
  1. Wirsingrouladen in eine Auflaufform geben. Im Ofen bei 150 Grad Umluft 15 Minuten backen.
Wirsingroulade

Hinweis: Werden die Wirsingrouladen fest genug gerollt, können sie ohne Spießer oder Garn dicht an dicht in die Auflaufform gelegt werden und fallen deshalb nicht auseinander.

Pilzrahm zubereiten:

  1. Champignons vierteln und salzen. 15 Minuten beiseite stellen und anschließend auf Küchenpapier geben, damit überschüssige Feuchtigkeit austritt.
  2. Zwiebeln in feine Würfel schneiden und in Öl anbraten. Dann mit Balsamico ablöschen und die Pilze braun anbraten. Sahne hineingießen und alles einköcheln lassen. Mit Salz abschmecken.
  3. Die Wirsingrouladen zusammen mit dem Champignonrahm servieren.

Aus einem Wirsing mit 16 großen Wirsingblättern erhältst du ungefähr 8 Rouladen.