Zutaten

Portionen:

2
Zutaten für 2 Portionen
2Eier
80 grote Zwiebel
2Knoblauchzehen
5 gIngwer
60 gMiso-Paste
1000 mlGemüsebrühe
2Pak Choi
100 gRäuchertofu
150 gKarotten
100 gChampignons
100 gRamen-Nudeln
Sesamöl zum Braten
Sojasauce
gerösteter Sesam
Frischer Koriander

Zubereitung

Schritt 1

Eier in kochendem Wasser für ca. 6 Minuten kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken und anschließend schälen.

Eier als Topping für die vegetarische Miso-Ramen kochen

Tipp: Traditionell wird Ramen mit Ajitsuke Tamago, Ramen Eiern, zubereitet. Diese werden jedoch für mindestens 12 Stunden in einem Sud eingelegt und mariniert. So bekommen sie ihren charakteristischen Geschmack udn die dunkle Färbung.

Schritt 2

Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen. Zwiebeln in feine Streifen schneiden und Knoblauch und Ingwer fein reiben.

Zwibeln, Knoblauch und Ingwer schneiden und reiben

Schritt 3

Sesamöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer anschwitzen. Anschließend Hitze reduzieren und die Miso Paste dazu geben und kurz mit anschwitzen.

Tipp: Achte beim Kauf der Miso Paste darauf, dass sie vegetarisch ist. Manchen Pasten wird Sardellenpulver oder Fischsoße zugegeben.

Schritt 4

Gemüsebrühe dazu gießen, mit Sojasauce würzen und anschließend alles für ca. 10-15 Minuten köcheln lassen.

mit Gemüsebrühe ablöschen

Schritt 5

Zwischenzeitlich die Einlage für die vegetarische Miso-Ramen vorbereiten. Dabei den Strunk vom Pak Choi entfernen und diesen in mundgerechte Stücke schneiden.

Pak Choi klein schneiden

Schritt 6

Räuchertofu in Würfel schneiden und in wenig Sesamöl goldbraun anbraten. Währenddessen die Karotten schälen und in feine Streifen schneiden.

Schritt 7

Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Währenddessen die Ramen Nudeln nach Verpackungsanleitung ca. 5 Minuten garen.

Schritt 8

Die Ramen Nudeln, das geschnittene Gemüse und den Räuchertofu in große Suppenschüsseln verteilen. Zuletzt die gekochte Brühe darüber gießen und das Ganze mit den halbierten Eiern, frischem Koriander und geröstetem Sesam garnieren.

vegetarische Mido-Ramen mit Ei, Koriander und Sesam garnieren

Schon gewusst?

Wir alle kennen Ramen als traditionelles japanisches Gericht. Dabei kam die Nudelsuppe erst im 19. Jahrhundert von China nach Japan und wurde dort weiterentwickelt.

Vegetarische Miso-Ramen