Zutaten

Springform (Ø 26 cm):

1
Für den Rührteig:
Für die Cremefüllung:
Außerdem:
Video-Empfehlung

Veganen Maulwurfkuchen backen

Schritt 1

Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen.

Schokokuchen zubereiten

Schritt 2

Für den Rührteig Mehl, Backkakao und Backpulver durch ein Sieb in eine Schüssel geben und mit Salz und Zucker mischen.

Zucker dazugeben

Schritt 3

Anschließend Sonnenblumenöl, Mineralwasser und Haferdrink dazugeben und alles mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren.

Hafermilch & Öl dazugießen

Schritt 4

Dann den Teig in die vorbereitete Springform füllen und im Ofen ca. 50 Minuten backen. Gegen Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Boden durchgebacken ist.

Teig in Springform verstreichen

Schritt 5

Danach den Schokokuchen abkühlen lassen und ca. 1/3 des Kuchens mit einem Esslöffel herauslöffeln. Dabei einen Rand von ca. 1-2 cm stehen lassen.

Oberfläche aushöhlen
Vegane Sahnecreme zubereiten

Schritt 6

Für die vegane Cremefüllung die Zartbitterschokolade sehr fein hacken oder mit einer Küchenreibe klein raspeln.

Zartbitterschokolade reiben

Hinweis: Leider ist die handelsübliche Raspelschokolade meistens nicht vegan, daher stellen wir sie so ganz einfach selber her. Das kannst du dir natürlich sparen, wenn du vegane Schokoraspeln zu kaufen bekommst.

Schritt 7

Nun in einer Schüssel mit dem Handrührgerät die vegane Schlagsahne, Sahnesteif und Vanillezucker aufschlagen.

Vegane Sahne steifschlagen

Schritt 8

Dann die Schokoraspel vorsichtig mit einem Löffel oder Teigspatel unterheben.

Schokoraspeln unterheben
Veganen Maulwurfkuchen belegen

Schritt 9

Als Nächstes die Bananen schälen, in dicke Scheiben schneiden und auf dem Kuchenboden verteilen.

Schritt 10

Danach die Cremefüllung kuppelförmig darüber verstreichen.

Sahnecreme darauf verteilen

Schritt 11

Zum Schluss den übrigen Kuchenteig zerbröseln und den veganen Maulwurfkuchen damit bestreuen.

Schokostreusel darauf verteilen

Tipp: Stelle den veganen Maulwurfkuchen bis zum Servieren unbedingt kalt, so behält er am besten seine Form.

Veganer Maulwurfkuchen
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Zutaten für veganen Maulwurfkuchen

Den klassischen Maulwurfkuchen kannst du ganz einfach vegan abwandeln. Dafür benötigst du nur folgende Ersatz-Zutaten:

  • Vegane Schlagsahne: In jedem gut sortierten Supermarkt findest du mittlerweile eine Alternative für herkömmliche Sahne, die sich in Verbindung mit Sahnesteif mindestens genauso gut aufschlagen lässt. Besonders Schlagcreme auf Soja-, Hafer- oder Kokosbasis schmeckt hier besonders gut.
  • Schokoraspeln: Eine klassische Maulwurfkuchen-Creme enthält Schokoraspeln, welche meistens leider nicht vegan sind. Auch die Zartbitterraspeln enthalten oftmals Milchpulver oder Ähnliches. Nach unserer Methode kannst du dir aus einer Tafel veganer Schokolade aber ganz einfach selber Raspeln machen.
  • Hafermilch: Den veganen Rührteig bereiten wir mit einer Milch-Alternative zu, damit er nicht zu trocken wird. Hast du zum Backen des Schokobodens keinen Haferdrink zur Hand, kannst du diesen auch durch Sojadrink, Mandel- oder Kokosmilch ersetzen.
  • Mineralwasser & Sonnenblumenöl: In Kombination ersetzen sie im Grunde das Ei und die Butter im Rührteig. Vor allem Mineralwasser lässt den Schokokuchen schön luftig und leicht werden.
Veganer Maulwurfkuchen

Veganer Maulwurfkuchen ohne Banane

Statt mit Banane kannst du deinen veganen Maulwurfkuchen übrigens auch mit Erdbeeren, Kirschen oder anderen Früchten belegen. So lecker sieht der Anschnitt dann zum Beispiel aus:

Tipp: Möchtest du zum Belegen konservierte Früchte verwenden, achte darauf, sie gut abtropfen zu lassen, damit die Creme später nicht verwässert.

Maulwurfkuchen richtig lagern: So bleibt er frisch & hält sich länger

Aufgrund der Sahnecreme ist es ganz wichtig, dass du den Maulwurfkuchen oder seine Reste kühl lagerst – am besten im Kühlschrank! Dafür solltest du ihn luftdicht verstauen, zum Beispiel unter einer Kuchenglocke oder in einer verschließbaren Dose.

Gut gekühlt und luftdicht verpackt ist der vegane Maulwurfkuchen ca. 2 Tage haltbar. Einfrieren solltest du ihn wegen der Sahnecreme auf keinen Fall, sondern lieber komplett vernaschen.

Vegane Kuchen zum Verlieben 🌿💚

Möchtest du die vegane Backstube noch mehr erkunden und dich ausprobieren, dann freuen wir uns, wenn wir dich mit unseren veganen Kuchen-Rezepten inspirieren können, ohne tierische Produkte zu backen: