Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Schupfnudeln mit Hackfleisch zubereiten

Schritt 1

Zuerst die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Außerdem die Paprika entkernen und in Streifen schneiden.

Schritt 2

Die Hälfte des Öls in der Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin für 3 Minuten scharf anbraten. Zwiebel und Knoblauchwürfel zugeben, mitbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Schüssel umfüllen.

Zwiebeln und Hackfleisch anbraten

Tipp: Hackfleisch übrig? Wir zeigen dir, wie du Hackfleisch in 4 Schritten perfekt einfrierst.

Schritt 3

Den Rest Öl in der Pfanne erhitzen, die Schupfnudeln sowie die Paprikastreifen in die Pfanne geben und ebenso für 3 Minuten anbraten.

Schupfnudeln in die Pfanne geben

Schritt 4

Jetzt das Hackfleisch wieder mit in die Pfanne geben. Tomatenmark, Crème fraîche und einen Schluck Wasser hinzugeben und alles gut verrühren.

Hackfleisch in die Pfanne geben

Schritt 5

Die Schupfnudeln mit Hackfleisch dann mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Zum Schluss noch die Petersilie hacken und unterrühren. Fertig!

Kräuter zu Schupfnudeln mit Hackfleisch geben
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Tipp: Wir toppen die leckere Schupfnudel-Hack-Pfanne noch mit Parmesan.

Schupfnudeln mit Hackfleisch
Schupfnudel-Pfanne mit Hackfleisch und Gemüse

Schupfnudeln mit Hackfleisch abwandeln

Hackfleisch tauschen: Wir bereiten unsere Schupfnudel-Pfanne mit Rinderhack zu. Das ist natürlich kein Muss! Natürlich kannst du auch Schweinehack und gemischtes Hackfleisch verwenden. Auch mit Geflügelhack schmeckt die Pfanne großartig.

Feuer frei für noch mehr Gemüse: Wer den Vitamingehalt noch etwas hochschrauben möchte, haut einfach noch ein bisschen mehr Gemüse in die Pfanne. Wie wäre es zum Beispiel mit etwas Zucchini? Inspiration findest du in unserem Rezept für Schupfnudeln mit Gemüse.

Die leckere Veggi-Variante: Ja, die Schupfnudel-Pfanne schmeckt auch in der fleischlosen Variante! Dafür musst du lediglich das Fleisch durch eine vegetarische Hackalternative ersetzen. Hierfür eignet sich beispielsweise Sojagranulat hervorragend. Wer das schnelle Feierabendgericht gern zu 100 % vegan zubereiten möchte, ersetzt die Crème fraîche einfach noch durch vegane Sahne.

Lust auf noch mehr leckere Feierabendgerichte? Wie wäre es zum Beispiel mit einem klassischen Thunfischsalat? Oder betreibst mit unserem herzhaften Brotauflauf einfach eine leckere Resteverwertung.