Zutaten:

Stück:

15
500 mlWasser
1 TLSalz
1 ELReisessig
250 gSushi Reis
½ DoseThunfisch, im eigenen Saft, abgetropft (150g)
50 gFrischkäse
Algenblätter
Ingwer, Soja, Yuzo

Zubereitung

Schritt 1

Für die Reisdreiecke zunächst den Reis gründlich mit kaltem Wasser abspülen. Anschließend Wasser mit Salz und Reisessig zum Kochen bringen. Dann den Reis hinein geben, die Hitze halbieren und abgedeckt etwa 15-20 Minuten quellen lassen.

Schritt 2

Als Nächstes die Füllung für die Reisdreiecke zubereiten. Dazu den Thunfisch abgießen, mit dem Frischkäse vermischen und mit Salz abschmecken.

Schritt 3

Den fertigen Reis abkühlen lassen. Danach die Hände gut mit Wasser befeuchten und aus dem Reis 15 Kugeln formen.

Kugeln formen

Tipp: Durch das Befeuchten deiner Hände bleibt der Reis nicht kleben und du kannst besser formen.

Schritt 4

Dann in der Mitte der Kugel eine Mulde formen und die Füllung hinein geben. Anschließend die Mulde verschließen und die typischen Dreiecke formen.

Schritt 5

Zum Schluss die Algenblätter auf die passende Größe schneiden, befeuchten und an der unteren Seite der Reisdreiecke anbringen.

eat empfiehlt:

„Du kannst die Reisdreiecke auch komplett mit Algenblättern ummanteln und dann halbieren.“

Die selbst gemachten Onigiri kannst du wunderbar dekorieren und zum Beispiel mit Ingwer, Sojasauce und Yuzo servieren. Für eine vegane Alternative kannst du bei unserem anderen Onigiri-Rezept vorbei schauen.

Onigiri selber machen