Zutaten

Onigiri:

15
Video-Empfehlung

Onigiri selber machen

Schritt 1

Für die Reisdreiecke zunächst den Reis gründlich mit kaltem Wasser abspülen. Anschließend Wasser mit Salz und Reisessig zum Kochen bringen. Dann den Reis hinein geben, die Hitze halbieren und abgedeckt etwa 15-20 Minuten quellen lassen.

Schritt 2

Als Nächstes die Füllung für die Reisdreiecke zubereiten. Dazu den Thunfisch abgießen, mit dem Frischkäse vermischen und mit Salz abschmecken.

Schritt 3

Den fertigen Reis abkühlen lassen. Danach die Hände gut mit Wasser befeuchten und aus dem Reis 15 Kugeln formen.

Kugeln formen

Tipp: Durch das Befeuchten deiner Hände bleibt der Reis nicht kleben und du kannst besser formen.

Schritt 4

Dann in der Mitte der Kugel eine Mulde formen und die Füllung hinein geben. Anschließend die Mulde verschließen und die typischen Dreiecke formen.

Schritt 5

Zum Schluss die Algenblätter auf die passende Größe schneiden, befeuchten und an der unteren Seite der Reisdreiecke anbringen.

Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

eat empfiehlt:

„Du kannst die Reisdreiecke auch komplett mit Algenblättern ummanteln und dann halbieren. Ingwer, Sojasauce und Yuzo sind tolle Dekorationen für die Onigiri.“

Onigiri selber machen

Onigiri anders füllen

Das tolle an den Reisdreiecken ist, dass du sie ganz nach deinem Geschmack füllen kannst. Wir haben noch ein paar leckere Füllungs-Ideen für dich parat:

  • Kimchi-Füllung
    … ist eine vegetarische Alternative für den Thunfisch. Dazu füllst du die Onigiri mit Kimchi. Dazu passen Frühlingszwiebeln und Sesam.
  • Teriyaki-Füllung
    Teriyaki Chicken in Kombination mit Ingwer und Edamame ist eine würzige Füllung für die Reisdreiecke.
  • Lachs-Füllung
    Statt Thunfisch kannst du auch Lachs verwenden. Entweder roh in Sushi-Qualität oder gebraten. Als Frischekick kannst du Gurke dazugeben.

Tipp: Lasse deiner Kreativität hier freien Lauf – Grillgemüse, Frischkäse, Avocado, Wasabi, … lass uns gern deine liebste Füllung in den Kommentar wissen!

Dessert-Variante: süßes Sushi

Der klebrige Sushi-Reis ist nicht nur für Herzhaftes gut, auch süße Köstlichkeiten kannst du damit zubereiten.

Welcher Reis für Onigiri?

Wichtig ist, einen Rundkornreis zu verwenden. Sushi-Reis ist natürlich am besten. Solltest du den im Laden nicht finden, kannst du auch Milchreis verwenden.

  • Milchreis ist ebenfalls ein Rundkornreis
  • Rundkornreissorten beinhalten viel Stärke
  • durch die Stärke wird der Reis schön klebrig!

Wie lang sind die Reisdreiecke haltbar?

Wie lang Onigiri haltbar sind, hängt von der Füllung ab:

  • Füllung mit rohem Fisch
    … diese Onigiri solltest du noch am selben Tag verzehren und immer gut gekühlt aufbewahren.
  • Vegetarische Füllung / Füllung mit Gebratenem
    … diese halten sich etwas länger. Bewahre sie dicht verschlossen auf, sodass sie ihre Form nicht verlieren. Außerdem solltest du sie im Kühlschrank lagern. So bleiben die Onigiri etwa 3 Tage lang genießbar.