Zutaten:

kleine Maki Rollen:

6
250 gSushi Reis
270 mlWasser
3 ELReisessig
2 ELZucker
1 TLSalz

Zubereitung:

Schritt 1

Sushireis mit Wasser in eine ausreichend große Schüssel geben und vorsichtig rühren, damit die Körner nicht brechen. Das milchige Wasser abgießen und den Reis noch mehrmals wie beschrieben spülen bis das Wasser klar bleibt. Dann ist die Stärke von den Reiskörnern gewaschen.

Schritt 2

Den Reis schließlich abgießen und mit 270ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Bei geschlossenem Deckel 1-2 Minuten bei starker Hitze aufkochen und dann bei schwacher Hitze noch ca. 15 Minuten garen lassen.

Sushireis kochen

Schritt 3

Währenddessen Essig, Zucker und Salz in einem kleinen Topf erwärmen. Dabei ständig rühren bis sich die Kristalle aufgelöst haben.

Essig, Zucker und Salz erwärmen

Schritt 4

Den fertig gegarten Reis in eine Schale füllen, die Essiglösung über den Sushireis geben und vorsichtig mit einem Holzspatel unterheben. Dafür vorsichtig Linien in den Reis ziehen, nicht umrühren.

Essiglösung unter Sushireis heben

Tipp: Am besten gibst du den Reis in eine Holzschale. Diese saugt die überschüssige Flüssigkeit aus dem Sushireis und lässt ihn schneller abkühlen.

Schritt 5

Den Sushireis bis zur Weiterarbeitung mit einem feuchten Küchentuch abdecken und abkühlen lassen.

Reis mit feuchtem Küchentuch abdecken

Du hast jetzt schon zu viel Maki Sushi gerollt und hast Lust auf Neues? Aus dem Sushireis kannst du auch leckere Nigiri mit asiatischem Omelette zubereiten. Und zum Nachtisch kannst du Süßes Sushi mit Kokosmilch und Früchten naschen.