Zutaten:

Nigiri:

12
Für den Sushi Reis
200 gSushi Reis
220 mlWasser
2 ELReisessig
1 TLSalz
1 ELZucker
Für das Sushi
200 gLachsfilet
Wasabi

Zubereitung:

Schritt 1

Zunächst den Sushi Reis unter kaltem Wasser abspülen, bis das abgetropfte Wasser nicht mehr milchig ist. Den Reis anschließend mit Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Den Reis für 1 Minute aufkochen lassen, abdecken und dann für 20 Minuten auf niedrigster Stufe ziehen lassen. Den fertigen Reis dann in eine Schüssel geben, mit einem Küchentuch abdecken und abkühlen lassen.

Reis in den Topf geben

Schritt 2

In der Zwischenzeit die Reiswürze zubereiten. Dafür Reisessig, Salz und Zucker in einen Topf geben und bei wenig Hitze glatt rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Schritt 3

Die Würze dann zum Reis geben und vorsichtig unterheben. Dafür mit einem Holzlöffel vorsichtig Linien durch den Reis ziehen. Nicht umrühren, sonst könnten die Reiskörner beschädigt werden.

Sushi Reis würzen
Mit einem Holzlöffel vorsichtig Linien durch den Reis ziehen

Schritt 4

Dann den Reis mit den Händen zu Klößchen formen. Die Hände dabei immer wieder etwas anfeuchten.

Reisklößchen formen

Tipp: Durch das Anfeuchten der Finger bleibt der Reis nicht kleben und die Klößchen lassen sich besser formen. Nimm aber nicht zu viel Wasser, sonst kann dein Sushi wässrig werden.

Schritt 5

Nun den Lachs mit einem Blatt Küchenpapier abtupfen und gegebenenfalls Gräten entfernen. Anschließend in Scheiben schneiden. Danach mit Wasabi bestreichen und auf die Reisklößchen drücken.

Tipp: Je nachdem wie scharf oder mild dein Sushi sein soll, kannst du mit der Menge des Wasabi variieren. Optional kannst du auch etwas Sushi Mayonnaise dazugeben.

Schritt 6

Das selbst gemachte Nigiri Sushi dann zum Schluss nach Wunsch garnieren und genießen.

Tipp: Wir verzieren unser Lachs Nigiri gern mit Kaviar und Sushi Ingwer.

Fisch ist nicht so dein Ding? Null problemo – es geht auch ohne! Probiere doch mal unser vegetarisches Nigiri mit Omelette.