Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Klassischen Rote-Bete-Salat zubereiten

Schritt 1

Rote Bete abtropfen lassen und in dünne Scheiben schneiden oder in eine Schüssel hobeln.

Rote Bete hobeln

Tipp: Am besten ziehst du dazu Handschuhe an. So vermeidest du, dass sich deine Haut lila verfärbt.

Schritt 2

Für das Dressing, Essig, Senf, Zucker und Öl in einer Schüssel vermischen.

Olivenöl dazugeben

Schritt 3

Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Dann das Dressing zu der Roten Bete geben. Den Salat zum Schluss für 30 Minuten durchziehen lassen.

Dressing dazugeben
Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Rote-Bete-Salat: Tipps

  • Pass auf deine Hände auf
    Rote Bete färbt nicht nur Ostereier rot, sondern auch deine Hände! Trage deswegen am besten Handschuhe.
  • … und auf das Geschirr!
    Auch das Geschirr und Besteck ist anfällig für Verfärbung – auf Holz solltest du da verzichten. Glas und Metall bekommst du auf jeden Fall wieder gut sauber.
  • Rote-Bete-Salat ziehen lassen
    Der volle Geschmack kann sich erst entfalten, wenn du den Salat für einige Zeit ziehen lässt. So kannst du den Salat z.B. am Vorabend vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Verfeinern & Aufpeppen

Mit ein paar mehr Zutaten kannst du den klassischen Rote-Bete-Salat abwandeln und verfeinern. Besonders gut passen:

  • Äpfel- oder Birnenwürfel
  • Rote-Bete-Salat mit Feta
  • frische Kräuter wie Dill oder Basilikum
  • Rucola oder Feldsalat
  • Frühlingszwiebeln
  • geröstete Nüsse, z.B. Walnüsse oder Haselnüsse
Klassischer Rote-Bete-Salat

Rote-Bete-Salat mit frischer roter Bete zubereiten

Statt bereits gekochte und geschälte rote Bete für den Salat zu verwenden, kannst du das Gemüse natürlich auch unverarbeitet einkaufen.

  • Achte beim Einkauf auf die Schale, diese sollte nämlich keine schwarzen Flecke aufweisen
  • Frische rote Bete kannst du von Juli bis Oktober im Supermarkt kaufen – unser Saisonkalender gibt dir darüber noch mehr Aufschluss

Für den Salat garst du das Wurzelgemüse zunächst für 30-60 Minuten (je nach Größe) in kochendem Wasser. Danach kannst du die rote Bete schälen und abkühlen lassen. Dann kannst du mit der Zubereitung des Salates beginnen.

Tipp: In unserem Beitrag Rote Bete schälen bekommst du noch mehr Infos zur Kochzeit und zum Schälen.

Klassischer Rote-Bete-Salat

Was passt dazu

Der klassische Rote-Bete-Salat ist eine gesunde, schmackhafte Beilage zu allerhand herzhaften Leckereien. Obendrein ist die Farbe natürlich ein Knaller! Damit macht der Salat sowohl als Vorspeise, zu Brot, zu klassischen Speisen, als auch auf dem Grill-Buffet eine super Figur.

Haltbarkeit

Wie bereits beschrieben, schmeckt der Salat gut durchgezogen richtig lecker. Du kannst den Rote-Bete-Salat bis zu 3 Tagen im Kühlschrank aufbewahren. Fülle die Reste dazu in luftdicht verschließbare Dosen.

Unsere Favoriten mit roter Bete