Zutaten

Portionen:

3
Video-Empfehlung

Kichererbsensuppe zubereiten

Schritt 1

Zuerst Knoblauch pressen und Zwiebel in feine Würfel schneiden.

Zwiebel schneiden

Schritt 2

Danach Karotten schälen und ebenfalls in feinen Würfel schneiden. Stiel der Chili entfernen und Chili fein hacken. Tomaten in Würfel schneiden.

Schritt 3

Nun Öl in einem Topf erhitzen und das geschnittene Gemüse darin ca. 2 Minuten anbraten. Gewürze dazugeben und mit anschwitzen.

Harisa zum Gemüse geben

Schritt 4

Anschließend Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen und mit in den Topf geben.

Kichererbsen zum Gemüse geben

Schritt 5

Zitronensaft über das Gemüse geben. Eine kleine Schüssel voll Kichererbsen aus dem Topf nehmen und als Einlage beiseitestellen.

Kichererbsen als Einlage raus nehmen

Schritt 6

Danach Tahin zur Kichererbsensuppe geben und mit Gemüsebrühe auffüllen. Alles ca. 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 7

Nun Blätter von Koriander und Petersilie abzupfen und fein hacken.

Koriander und Petersilie hacken

Schritt 8

Zuletzt Joghurt, Kichererbsen und die gehackten Kräuter vermischen und als Einlage zu der Kichererbsensuppe servieren.

Kichererbsensuppen-Einlage würzen
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Kichererbsensuppe aufbewahren

Kühlschrank

Wenn du etwas von der Suppe aufbewahren möchtest, lass sie abkühlen und stelle sie danach in den Kühlschrank. Dazu füllst du sie am besten in eine luftdicht verschließbare Dose oder in ein Glas oder deckst sie mit Frischhaltefolie ab. Gekühlt ist die Kichererbsensuppe 2-3 Tage haltbar.

Gefrierschrank

Wenn du die Suppe länger aufbewahren möchtest, kannst du sie auch einfrieren. Fülle sie dazu in ein luftdicht verschließbares Gefäß oder in einen Gefrierbeutel. In diesem nimmt sie im Gefrierschrank am wenigsten Platz ein. Eingefroren ist die Kichererbsensuppe 3 Monate haltbar.

Tipp: Beim Einfrieren die Joghurteinlage weglassen.

Auftauen

Die Suppe über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und dann auf dem Herd oder in der Mikrowelle erhitzen.

Kichererbsensuppe abwandeln

  • Gemüse: Wer mag, kann zu den Kichererbsen auch vorgekochte Kartoffeln geben.
  • Gewürze: Du kannst die Kichererbsensuppe nach deinem Geschmack würzen. Probiere doch mal etwas Tomatenmark, dass du mit den Zwiebeln und dem Knoblauch anröstest. Auch Gewürze wie Kurkuma oder eine Prise Zimt passen gut dazu.
  • Joghurt: Wenn du deine Kichererbsensuppe vegan zubereiten möchtest, kannst du den Joghurt durch eine vegane Alternative ersetzen. Doch auch griechischer Joghurt ist ein guter Ersatz.
  • Öl: Statt Olivenöl kannst du auch Sonnenblumenöl oder Ghee verwenden. Dieses butterschmalzähnliche Speisefett ist in der indischen Küche sehr beliebt.
Kichererbsensuppe

Brot für Kichererbsensuppe

Am besten schmeckt frisch gebackenes Brot zu unserer Kichererbsensuppe mit Joghurt. Ganz im orientalischen Sinne können wir Fladenbrot oder Naan-Brot empfehlen. Ein frisch gebackenes Baguette ist aber auch sehr zu empfehlen. Besonders gut schmeckt dieses, wenn du es mit Olivenöl in einer Pfanne anröstest.

Getrocknete Kichererbsen für Kichererbsensuppe

Für die Verwendung von getrockneten Kichererbsen ist ein wenig mehr Zeit erforderlich. Die Kichererbsen müssen zuerst mindestens 12 Stunden eingeweicht werden. Dabei das Wasser mehrmals wechseln. Anschließend die Kichererbsen in frischem Wasser mit etwas Salz ca. 1,5-2 Stunden kochen. Mit einer Gabel prüfen, ob die Kichererbsen gar gekocht sind. Die gekochten Kichererbsen noch 15 Minuten im Topf quellen lassen, das macht sie bekömmlicher. Dann abgießen, noch einmal mit Wasser abspülen und für die Kichererbsensuppe weiterverwenden.

Erfahre mehr dazu in unserem Beitrag: Kichererbsen kochen und perfekt zubereiten.

Tipp: Kichererbsen haben viele gute Inhaltsstoffe. Wie gesund Kichererbsen sind, verraten wir dir in unserem Beitrag.