Zutaten

Plätzchen:

35
Für die Deko

Video-Tipp: Einfache Weihnachtsplätzchen

Einfache Weihnachtsplätzchen backen

Schritt 1 – Teig verkneten

In eine Schüssel Mehl, Haselnüsse, Zimt, Zucker und das Ei geben und die kalte Butter in Stücken dazugeben. Alles zügig miteinander verkneten.

Schritt 2 – Teig ruhen lassen

Den Plätzchenteig zu einer Platte formen und in Frischhaltefolie gewickelt eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Teig in Frischhaltefolie wickeln

Tipp: Formst du eine Platte aus dem Teig, erleichterst du dir das spätere Ausrollen.

Schritt 3 – Teig ausrollen

Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig nun auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.

Teig ausrollen

Schritt 4 – Weihnachtsplätzchen ausstechen

Den Plätzchenteig mit weihnachtlichen Ausstechformen ausstechen und auf das Backblech legen. Im Ofen für ca. 10 bis 12 Minuten backen lassen.

Plätzchen ausstechen

Tipp: Wenn du Umluft verwendest, kannst du mehrere Bleche gleichzeitig backen.

Schritt 5 – Weihnachtsplätzchen dekorieren

Die abgekühlten Weihnachtsplätzchen mit bunter Zuckerschrift beliebig verzieren.

einfache Weihnachtsplätzchen dekorieren
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Der perfekte Plätzchen-Teig

Die einfachen Butterplätzchen sind nicht nur die absoluten Klassiker zur Weihnachtszeit, sie sind auch kinderleicht. Gerade mit der bunten Zuckerschrift kannst du die Plätzchen schnell und einfach verzieren. Das A und O ist dabei der Teig!

Mögliche Probleme:

  • Der Teig wird nicht glatt
    Oft reicht es, wenn du den Teig etwas länger knetest. Schließlich muss die harte Butter erstmal weich werden. Zu lang solltest du den Teig aber auch nicht kneten. Falls gar keine Besserung in Sicht ist, kannst du einen Teelöffel Wasser dazugeben.
  • Krümelt beim Ausrollen
    Wenn der Teig sehr lang im Kühlschrank war, lässt du ihn am besten kurz draußen liegen, dann wird er wieder etwas weicher. Bröselt der Teig dann immer noch, hattest du vielleicht zu viel Mehl auf der Arbeitsfläche.

Tipp: Rolle den Teig zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie aus, dadurch verhinderst du, dass der Teig durch mehr Mehl austrocknet.

  • Teig ist zu weich
    In diesem Fall war der Teig nicht lang genug im Kühlschrank. Notfalls kannst du auch etwas mehr Mehl unterkneten. Teigreste solltest du übrigens auch immer kühl stellen ☃️
einfache Weihnachtsplätzchen

Weihnachtsplätzchen backen & verzieren

Auch beim Backen gibt es ein paar Dinge zu beachten – aber keine Sorge, das ist alles ganz einfach 😊

  • Dicke beachten: Je nachdem, wie dick du den Plätzchenteig ausgerollt hast, musst du die Backzeit anpassen. Behalte die Kekse einfach gut im Blick, so kann nichts schief gehen!
  • Platz lassen: Die Butterplätzchen werden ihre Form zwar nicht großartig verändern, aber ein kleines bisschen gehen sie schon auf. Achte also auf genügend Platz zwischen den Keksen!

Wie glänzen Butterplätzchen?

Der Trick dafür ist ganz simpel: Verquirle ein Eigelb und bestreiche die Kekse vor dem Backen damit. Wenn du backfeste Streusel hast, kannst du die Plätzchen auch gleich dekorieren!

Hilfe, meine Plätzchen laufen auseinander!

In der Weihnachtsbäckerei geht manchmal auch etwas schief. Daran kann es liegen, wenn deine Butterplätzchen verlaufen:

  • Die Zutaten waren zu warm
  • Der Teig wurde nicht ausreichend lang gekühlt
  • Statt Butter hast du Margarine verwendet
  • Der Backofen war nicht vorgeheizt

Tipp: Wenn du so viel Platz hast, kannst du auch das mit den ausgestochenen Keksen belegte Blech vor dem Backen kurz in den Kühlschrank oder Frost stellen.

Kreativ verzieren

Die einfachen Weihnachtsplätzchen kannst du ganz kreativ verzieren. Das geht mit Glasuren natürlich besonders gut. Wir haben einige Rezepte für dich, die du gern ausprobieren kannst 😊

Beste Aufbewahrung für Weihnachtsplätzchen

Du hast jetzt 3 Bleche voll mit leckeren Keksen und kannst nicht alle auf einmal verschlingen? Dann packe die Plätzchen in eine gut verschließbare Dose – ob aus Blech oder Plastik ist egal. Zusätzlich kannst du etwas Folie oder eine Serviette hineinlegen und die Kekse weich lagern. Am besten ist ein nicht zu kalter, aber auch nicht zu warmer, dunkler und trockener Ort. So bleiben die einfachen Weihnachtsplätzchen etwa 8 Wochen lang frisch und lecker.

Tipp: Wenn du noch andere Plätzchensorten in derselben Dose aufbewahren möchtest, kannst du die einzelnen Sorten mit einer Schicht Backpapier trennen. So vermischen sich nämlich keine Aromen.

Du hast noch Teig übrig? Das ist auch kein Problem, wickel ihn einfach in Frischhaltefolie und lege ihn in den Kühlschrank. So kannst du am nächsten Tag entspannt weiter backen! Allerdings solltest du den Teig nach spätestens 2 Tagen weiterverarbeiten.