Zutaten

Portionen:

2
Zutaten für 2 Portionen
1Zwiebel
100 gSchwarzbrot z. B. vom Vortag
750 mlGemüsebrühe
15 gButter
Salz & Pfeffer
½ BundPetersilie

Brotsuppe aus altem Brot nach Omas Rezept kochen

Schritt 1

Für die Brotsuppe nach Omas Rezept zuerst Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Das alte Brot in mundgerechte Stücke schneiden.

altes Brot in Stücke schneiden

Schritt 2

Anschließend Butter im Topf schmelzen und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Nun mit Gemüsebrühe auffüllen und 5 Minuten köcheln lassen.

Schritt 3

Nun die Brotstücke dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Brotwürfel in die Suppe geben

Schritt 4

Zuletzt Petersilie fein hacken und mit in die Suppe geben. Die Brotsuppe aus altem Brot anrichten und servieren.

Brotsuppe nach Omas Rezept
Brotsuppe nach Omas Rezept aus altem Brot

Altes Brot wieder frisch machen

Natürlich solltest du die Brotsuppe, wie sie Oma immer gemacht hat, unbedingt mal ausprobieren. Jedoch gibt es so manche Tricks wie du etwas altbackenes Brot kinderleicht wieder frisch machen kannst. Du kannst es etwas mit Wasser befeuchten und komplett in Alufolie einwickeln. Anschließend kommt es bei 180 °C Ober-/Unterhitze je nach Größe für 5 – 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Einzelne Brotscheiben kannst ganz easy im Toaster aufpeppen und hast im Nu ein warmes, knuspriges Toast für dein Frühstück. Altbackenes Brot am Stück kannst auch in der Mikrowelle in Rekordzeit wieder frisch machen. Wickele es dafür in feuchtes Küchenpapier und stelle es für ca. 15 Sekunden bei 700 Watt in die Mikrowelle.

Tipp: Auch alte Brötchen kannst du ganz easy wieder frisch machen. Schau dafür bei unserer Video-Anleitung vorbei.

Brot richtig lagern

Damit dein Lieblingsbrot gar nicht altbacken und trocken werden kann, musst du auf die richtige Lagerung achten. Am besten eignet sich dazu ein eigener Brotkasten aus Ton oder Keramik. Das Material nimmt überschüssige Feuchtigkeit auf und gibt sie nach und nach wieder an das Brot ab. Besitzt du keinen Brotkasten kannst du es auch in einem Stoffbeutel oder der beschichteten Papiertüte vom Bäcker aufbewahren. Darin bleibt es allerdings nicht so lange frisch wie im Brotkasten.

Tipp: Du solltest dein Brot auf keinen Fall in einer Plastiktüte oder gar im Kühlschrank lagern. Hier ist die Schimmelgefahr viel zu groß.