Zutaten:

Portionen:

4
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
300 gGraupen
300 mlWeißwein, trocken
1000 mlGemüsebrühe
150 gKarotten
150 gStaudensellerie
½ BundPetersilie
2 Rosmarinzweige
2 Thymianzweige
6 ELHefeflocken
1 Zitrone (Saft)
Sonnenblumenöl, zum Braten
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein schneiden. Öl in einen Topf geben und Zwiebel, Knoblauch und die Graupen darin in wenigen Minuten glasig anschwitzen. Das Lorbeerblatt ebenfalls dazugeben.
  2. Weißwein dazugeben und so lange bei starker Hitze einreduzieren lassen, bis die Flüssigkeit fast verkocht ist. Nach und nach die Brühe nachgießen und dabei immer wieder umrühren.
  3. Möhren schälen und gemeinsam mit dem Sellerie in kleine Würfel schneiden. Wenn die Brühe fast vollständig verkocht ist, das gewürfelte Gemüse in den Topf geben.
  4. Kräuter hacken und mit den Hefeflocken unterrühren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Das vegane Graupenrisotto ist im Handumdrehen fertig und eine gelungene Abwechslung zum klassischen Risotto. Bei der Auswahl des Gemüses könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen. Erlaubt ist was schmeckt!

veganes Graupenrisotto