Zutaten

Kastenform:

1
Zutaten für 1 Kastenform
Für den Rührteig
1Vanilleschote
300 gMehl
1 PäckchenBackpulver
100 gHaselnüsse, gemahlen
30 gMandeln, gehackt
150 gbrauner Zucker
Prise Salz
300 mlMandelmilch
80 mlSonnenblumenöl
1 ELZitronensaft
Für die Glasur
200 gPuderzucker
½ TLZimt
50 mlMandelmilch
30 gMandeln, gehobelt

Veganen Nusskuchen backen

Schritt 1

Eine Kastenform einfetten und mit Mehl einstäuben. Backofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Vanillemark herauskratzen.

Vanlleschote auskratzen

Schritt 2

Mehl und Backpulver in eine große Schüssel sieben und mit gemahlenen Haselnüssen, gehackten Mandeln, Salz und braunem Zucker mischen.

Haselnüsse und brauen Zucker zum Mehl geben

Schritt 3

In einem Messbecher Mandelmilch, Öl, Vanillemark und Zitronensaft verrühren und mit in die Schüssel geben.

flüssige Zutaten zusammen verrühren

Schritt 4

Alles gut miteinander verrühren und in die vorbereitete Kastenform füllen. Den veganen Nusskuchen auf mittlerer Schiene 50-60 Minuten backen. Den Nusskuchen abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

Teig für den veganen Nusskuchen in die Kastenform füllen

Tipp: Prüfe gegen Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen, ob der Kuchen durchgebacken ist. Wenn kein Teig am Holz haften bleibt, ist der Kuchen fertig.

Schritt 5

Für die Glasur Puderzucker und Zimt mischen und mit dem Mandeldrink glattrühren.

Zuckerguss mit Mandelmilch anrühren

Schritt 6

Die Glasur über den abgekühlten Nusskuchen fließen lassen und mit Mandelblättchen bestreuen.

veganen Nusskuchen mit Zuckerguss und gehobelten Mandeln verzieren

Kastenkuchen richtig stürzen

Der fertig gebackene vegane Nusskuchen verströmt seinen leckeren Duft und du kannst es gar nicht erwarten ihn anzuschneiden und zu vernaschen? Doch da gibt es noch ein Problem. Wie kommt der Kuchen heil aus der Form? Dazu hast du bereits in unserem Rezept ein paar hilfreiche Hinweise gefunden. Mit wenigen Tipps und Tricks bekommst du so sowohl einen Kastenkuchen als auch einen fruchtigen Zitronen-Gugelhupf ganz problemlos aus seiner Form. Folge dafür einfach unserer kurzen Anleitung:

  • Form mit Öl, Butter oder Margarine einfetten
  • eingefette Form mit Mehl bestäuben
  • mit Stäbchenprobe prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist
  • Kuchen in der Form komplett auskühlen lassen
  • Ränder vorsichtig mit einem Messer lösen
  • Kuchen vorsichtig aus der Form lösen und stürzen

Sollte das einmal nicht funktionieren, kannst du den Kuchen in der Form noch für ein paar Minuten in ein heißes Wasserbad stellen. So dehnt sich das Metall der Form etwas aus und der Kuchen kann gestürzt werden.

veganer Nusskuchen