Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Überbackenen Toast mal anders zubereiten

Schritt 1

Die Toasts mit Butter bestreichen und auf einem Backgitter mit Backpapier verteilen. Währenddessen den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

Toast mit Butter beschmieren

Schritt 2

Die Tomaten vierteln und das Basilikum fein hacken. Die Tomaten auf das Toast legen und das italienische Gewürz darüber streuen. Anschließend das Basilikum auf das Toast geben.

Schritt 3

Die Toasts mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend den geriebenen Mozzarella darüber streuen und im vorgeheizten Ofen bei 200 °C ca. 8 Minuten backen.

Geriebenen Mozzarella über die Toast geben
Überbackener Toast mal anders
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Welche Zutaten für überbackenen Toast mal anders?

Unser überbackener Toast mal anders hat einen italienischen Touch bekommen, aber du kannst ihn ganz nach Belieben ab ändern. Wir zeigen dir wie:

  • Klassisch: Du willst dein Toast lieber klassisch und wie von früher? Dann ist unser Rezept zur Karlsbader Schnitte nach DDR-Rezept das Ziel deiner Suche! Hier wird der Toast ganz einfach mit Kochschinken oder Salami belegt.
  • Mexikanisch: Du liebst die mexikanische Küche? Dann belege dein Toast doch ganz einfach mit Kidneybohnen und Mais. Dazu können Fleischliebhaber noch Hähnchenfleisch oder Hackfleisch auf das Toast legen.
  • Spargel: Ja, auch mit Spargel kannst du dein Toast belegen. Hierfür probierst du einfach unser Rezept für Spargel-Toast aus dem Backofen aus. Überzeuge dich selbst!
  • Süßkartoffeltoast: Du willst dein Toast mal so richtig anders? Dann ersetze doch die Toastscheibe mit einer Scheibe Süßkartoffel. Wenn du mehr der süße Genießer bist, dann schau bei unserem Rezept zum Süßkartoffeltoast: 3 süße Varianten vorbei. Wenn du mehr der herzhafte Liebhaber bist, dann haben wir auch herzhafte Süßkartoffeltoasts.
Überbackener Toast mal anders

Welcher Käse ist zum Dahinschmelzen?

Was den Käse zum Überbacken angeht, hast du die Qual der Wahl. Viele Käsesorten eignen sich als Belag für dein überbackenen Toast mal anders. Wir zeigen dir, welche Sorten am besten sind:

  • Gouda: Der Tausendsassa unter den Käsesorten. Egal ob Pizza, Auflauf oder Toasts, mit diesem Käse kannst du beim Überbacken nichts falsch machen. Bei unserem einfachen Nudel-Schinken-Gratin kommt der Gouda perfekt zum Einsatz.
  • Edamer: Ähnlich wie Gouda passt der Edamer zu vielen Gerichten. Sein leicht würziger Geschmack macht den Käse perfekt für Fisch, Fleisch und Gemüse. Wenn du den Edamer in Action sehen willst, dann solltest du unsere kretanischen Kartoffeln ausprobieren.
  • Mozzarella: Wir haben uns bei unserem überbackenen Toast mal anders für Mozzarella entschieden, da er ideal zu Tomate und Basilikum passt. Er verläuft schön im Backofen und eignet sich ideal für eine Pizza quattro formaggi. Der einzige Nachteil ist, dass er im Gegensatz zu anderen Käsesorten recht mild ist, was wiederum nicht den Geschmack des Belags verdeckt.

Weitere Toast-Rezepte

Dich hat der überbackene Toast überzeugt und du willst weitere Toast-Rezepte austesten? Dann bist du bei uns genau richtig! Für Naschkatzen haben wir den veganen French Toast oder den klassischen armen Ritter nach DDR-Rezept. Für die Deftigen unter uns haben wir das Grilled Cheese Sandwich oder das Pastrami-Sandwich mit Cole Slaw und Russian-Dressing.