Zutaten

Tarte (⌀ 26 cm):

1
Für den Teig:
Für den Belag:
Video-Empfehlung

Tarte Tatin nach Original-Rezept zubereiten

Schritt 1

Zuerst das Mehl in eine Schüssel sieben.

Mehl sieben

Schritt 2

Dann Zucker und Salz dazugeben und die kalte Butter in kleinen Stücken hinzufügen.

Butter dazugeben

Schritt 3

Anschließend mit den Händen die Zutaten verkneten, nach und nach das kalte Wasser dazugeben und alles zu einem glatten Teig formen.

Schritt 4

Danach den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank für min. 30 Minuten lagern.

Teig in Frischhaltefolie wickeln

Schritt 5

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, vierteln und dann in dünne Spalten schneiden. Anschließend in eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft vermengen.

Schritt 6

Nun den Ofen schonmal auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schritt 7

Als Nächstes Zucker und Wasser in einer Pfanne langsam karamellisieren lassen.

Schritt 8

Wenn das Karamell eine goldbraune Farbe bekommen hat, den Herd ausstellen, das Salz dazugeben und die Butter in Flocken hinzufügen.

Schritt 9

Das Karamell mit Butter und Salz gut umrühren und dann in die Tarte-Form gießen.

Karamellflüssigkeit in Tarte-Form gießen

Achtung! Keine Tarte-Form mit herausnehmbarem Boden verwenden.

Schritt 10

Danach sofort in zwei Schichten kreisförmig und sehr eng die Apfelspalten auf dem Boden verteilen.

Schritt 11

Nun den Teig auf einer mehlierten Arbeitsfläche auf die Größe der Tarte-Form rund ausrollen. Anschließend auf die Apfelspalten legen und mit einer Gabel mehrfach einstechen.

Schritt 12

Die Tarte Tatin nun für ca. 40 Minuten im Ofen backen und anschließend 15-20 Minuten abkühlen lassen. Zum Schluss die Tarteform auf einen großen Teller stürzen und dann genießen.

Tarte Tatin Original-Rezept

Tipp: Wenn man die originale Tarte Tatin zu früh stürzt, kann noch flüssiges Karamell herauslaufen – dieses ist sehr heiß! Lass sie daher zunächst etwas abkühlen, so behält sie außerdem gut ihre Form.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Das Tarte Tatin Original-Rezept

Die traditionelle Tarte Tatin kommt aus Frankreich und bedeutet so viel wie französischer Apfelkuchen. Dortzulande wird sie gerne als Dessert gereicht. Das charakteristischste für die Tarte Tatin nach Original-Rezept ist die Karamellschicht. Und das brauchst du unbedingt dafür👇

Die Zutaten für Tarte Tatin

Das Schöne an ihr ist, dass sie im Grunde aus Zutaten besteht, die man fast immer zu Hause hat – außer vielleicht so viele Äpfel.

  • Mehl: Klassisches Weizenmehl reicht hier vollkommen aus, aber natürlich kannst du auch das Weizenmehl ersetzen, wenn du dich glutenfrei ernährst.
  • Zucker: Damit wird definitiv nicht gespart bei der Tarte Tatin, denn dieser ist für die Karamellschicht dringend notwendig.
  • Butter: Sie lässt jeden Kuchen verführerisch lecker schmecken, denn sie dient natürlich als Geschmacksträger.

Tipp: Ersetzt du die Butter durch Margarine, ist die Tarte Tatin sogar für Veganer geeignet.

  • Äpfel: Saftig und frisch dürfen sie sein. Damit du eine richtig aromatische Tarte Tatin nach Original-Rezept genießen kannst.
  • Zitronensaft: Der sorgt vor allem dafür, dass die Äpfel nicht braun werden und unterstreicht ihren fruchtigen Geschmack noch etwas mehr.
  • Salz: An eine süße Tarte kommt Salz? Ohja! Salz ist ein super Geschmacksverstärker, aber keine Angst: Bei so viel Zucker kann die Tarte Tatin am Ende gar nicht salzig schmecken 😉
Tarte Tatin Original-Rezept

Welche Äpfel für Tarte Tatin?

Die Tarte Tatin ist durch ihre Karamellschicht bereits gut süß, daher ist es zu empfehlen, Äpfel mit wenig Süße zu verwenden. Säuerliche Apfelsorten wie Boskop und Elstar sind daher ideal geeignet. Ließ in unseren Magazinbeiträgen worauf es bei Äpfeln zum Backen ankommt und welche Sorten du verwenden kannst:

säuerliche Äpfel

Säuerliche Äpfel: 13 saure Apfelsorten zum Backen

Wenn du mit Äpfeln backen möchtest, sind säuerliche Äpfel, sogenannte Koch- oder Backä…

Backäpfel

Backäpfel: Diese 6 Äpfel sind perfekt zum Backen

Du möchtest einen schmackhaften Apfelkuchen backen? Damit er richtig lecker schmeckt, solltest du darauf …

Original Tarte Tatin abwandeln

Zum einen kannst du das Original-Rezept ganz einfach verfeinern, indem du zum Beispiel Zimt oder Vanille hinzufügst. Zwei sehr leckere Abwandlungen wollen wir dir aber auf keinen Fall vorenthalten:

Tarte Tatin mit Birnen🍐

Nicht nur mit Äpfeln kannst du eine leckere französische Tarte zubereiten. Probiere unser Rezept zur Abwechslung mal mit Birnen aus wie bei der Birnen-Tarte-Tatin. Diese haben wir allerdings mit Blätterteig zubereitet, um Zeit zu sparen. Und damit kommen wir auch schon zur zweiten Variante:

Schnelle Tarte Tatin⏱️

Blätterteig ist der beste Trick, um beim Backen von Tarte Tatin Zeit zu sparen. Auch wenn das nicht ganz dem Original-Rezept entspricht – lecker ist die Tarte Tatin mit Blätterteig natürlich trotzdem. Überzeug dich selbst: