Zutaten:

Portionen:

4
400 gGarnelen, geschält
6 ELMehl
2 Eier
100 mlMilch
2 Knoblauchzehen
10 gIngwer
1 ELSojasauce
60 gPaniermehl
60 gPanko
neutrales Öl zum Frittieren (z.B. Sonnenblumenöl)

Zubereitung:

Schritt 1

Garnelen unter kaltem, fließendem Wasser waschen und trocken tupfen.

Garnele abwaschen

Tipp: Besonders schick sieht es aus, wenn du den Schwanz an der Garnele lässt. So lässt sie sich beim Essen besser anfassen. Du kannst natürlich auch bereits geschälte Garnelen ohne Schwanz kaufen.

Schritt 2

Mehl in eine Schüssel geben. Ei in eine zweite Schüssel schlagen und die Milch dazugeben.

Schritt 3

Knoblauch und Ingwer schälen und zur Milch reiben. Sojasoße dazugeben und alles mit einer Gabel verquirlen.

Schritt 4

Paniermehl und Panko in einer dritten Schüssel vermischen.

Tipp: Anstatt Panko kannst du auch ein paar Cornflakes zerkleinern und zum Garnelen panieren benutzen. Sie machen die Panade genauso super knusprig.

Schritt 5

Garnelen nun zuerst im Mehl wälzen. Anschließend durch das Ei ziehen und zum Schluss mit dem Semmel- Pankomehl panieren.

Tipp: Damit deine Hände beim Garnelen panieren etwas sauberer bleiben, nutze immer eine Hand für die trockenen Zutaten und die andere für das Ei. So panierst du deine Finger nicht mit. 😉

Schritt 6

Öl in einem Topf auf ca. 160 °C erwärmen. Prüfe die Temperatur mit einem Thermometer oder einem Holstäbchen oder -löffel. Steigen am Holz kleine Bläschen auf, ist das Öl heiß genug.

Öl Temperatur messen

Schritt 7

Anschließend etappenweise die panierten Garnelen für ca. 3 Minuten frittieren, bis sie goldbraun sind. Danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.   

panierte Garnelen

Die panierten Garnelen im Pankomantel schmecken super zu frischem Salat oder selbstgemachtem Ketchup. Ein Rezept für fruchtigen Pflaumenketchup findest du hier.

Panierte Garnelen

Bewerte dieses Rezept: