Zutaten:

Portionen:

1
125 gZucker
1 TLSalz
2 Eier
250 gzimmerwarme Butter

Zubereitung

Schritt 1

Zunächst ein Wasserbad aufsetzen. Die Schüssel darf dabei nicht im Wasser stehen. Zucker, Salz und einer in die Schüssel geben und mit dem Schneebesen rühren, bis die Eimasse eine Temperatur von 45 °C erreicht.

Ei in die Schüssel geben

Tipp: Die Temperatur misst du am besten mit einem Lebensmittelthermometer. Falls du keins zur Verfügung hast, kannst du den Schneebesen vorsichtig an die Unterlippe halten. 45 ° C sind erreicht, wenn die Wärme des Schneebesens leicht über der eigenen Körpertemperatur liegt.

Schritt 2

Die erwärmte Eimasse in eine kalte Rührschüssel geben und aufschlagen, bis sie abgekühlt und cremeweiß ist.

Mixen

Schritt 3

Anschließend auch die Butter aufschlagen, bis sie deutlich an Volumen zunimmst und ebenfalls eine weiße Färbung annimmt.

Französische Buttercreme schlagen

Tipp: Möchtest du die Buttercreme zum Dekorieren von Cupcakes verwenden, dann erhöhe die Buttermenge. So lässt sie sich super mit einem Spritzbeutel verarbeiten.

Schritt 4

Zum Schluss die Eimasse portionsweise unter die Butter rühren. Fertig ist die französische Buttercreme.

Die französische Buttercreme eignet sich hervorragend zum Einstreichen von Torten, ist tauglich für Fondant und sehr variabel im Geschmack. Wie wäre es zum Beispiel einem Vanille- oder Nussaroma?

Von der Theorie zur Praxis: Probiere doch mal unsere leichte fruchtige Ostertorte mit Pfirsich & Physalis.