Zutaten:

Portionen:

3
Für den Knödelteig:
250 gQuark (20 % Fett i. Tr.)
1 Ei
50 gZucker
30 gweiche Butter
80 gHartweizengrieß
40 gPaniermehl
½ Zitrone (Schale)
Für die Füllung und Panade:
5 Zwetschgen
50 gHaselnüsse, gehackt
50 gHaselnüsse, gemahlen
Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Schritt 1

Alle Zutaten für den Knödelteig zu einem glatten Teig verrühren und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Hinweis: Wenn der Quark zu nass ist, kannst du zum Teig noch etwas mehr Gries dazugeben.

Schritt 2

Zwetschgen waschen, halbieren und den Kern entfernen. Mit den Händen kleine Knödel formen und in die Mitte eine halbe Zwetschge hineindrücken.

Schritt 3

Knödel danach in Salzwasser 7-10 Minuten köcheln (nicht kochen!) lassen.

Schritt 4

Die Zwetschgenknödel aus dem Wasser nehmen und in gemahlenen und gehackten Haselnüssen wälzen. Zum Schluss die Zwetschgenknödel mit Puderzucker bestreuen. Unser Rezept ergibt ca. 9 Knödel.

eat empfiehlt:

„Mach von der Masse zuerst einen Probeknödel. Falls dieser auseinanderfällt, dann wälze die Knödel nochmal im Gries. Achte auch darauf, dass das Wasser nur köchelt. Wenn die Knödel zu stark kochen, zerfallen sie schnell.“

Bewerte dieses Rezept: