Zutaten:

Portionen:

4
1 Knoblauchzehe
50 gZwiebeln
4 ELRohrzucker
4 ELWasser
20 gfermentierte schwarze Bohnen
40 mlSojasauce
1 ELReisessig
20 gPflaumenmus
1 TLSesamöl
0.5 TLchinesisches 5 Gewürze Pulver

Zubereitung:

Schritt 1

Um vegane Hoisin Sauce selber zu machen, zuerst Knoblauch und Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Anschließend in einen Topf geben.

Zwiebeln und Knoblauch schneiden

Schritt 2

Danach die restlichen Zutaten mit in den Topf geben und alles einmal aufkochen lassen. Zum Schluss alles zu einer feinen Sauce pürieren und auskühlen lassen. Sobald die Sauce abgekühlt ist, erhält sie ihre typische dickflüssige Konsistenz.

Egal ob zu einer bunten asiatischen Vorspeisenplatte, Sommerrollen oder Reisgerichten, die Hoisin Sauce ist vielfältig und immer ein super Begleiter.

Tipp: Fermentierte schwarze Bohnen findest du im Asia Laden.

Vegane Hoisin Sauce selber machen ging ratzfatz? Dann probiere doch auch unseren selbst gemachten Erdnussdip oder eine süße Chilisauce.

Leckerer Klassiker

Die Hoisin Sauce ist ein echter Klassiker der asiatischen Küche und wird besonders zu verschiedenen Vorspeisen und Sommerrollen serviert. Die dickflüssige Konsistenz ist dabei von Vorteil, denn so bleibt die Sauce beim Dippen besser an Sommerrollen und Co. haften.