Zutaten:

Rosinenbrötchen:

10
500 gMehl
Prise Salz
½ Hefewürfel
80 gZucker
250 mlMilch
80 gButter
1 Ei
150 gRosinen
etwas Milch zum Bestreichen

Zubereitung:

Schritt 1

Für die Rosinenbrötchen mit frischer Hefe zunächst das Mehl mit der Prise Salz vermengen. Dann mit einem Löffel eine kleine Mulde formen.

Schritt 2

Anschließend die Hefe und den Zucker in der lauwarmen Milch auflösen und in die Mulde geben. Die Hefemischung ein wenig mit dem Mehl vermengen. Abgedeckt für circa 15 Minuten gehen lassen.

Tipp: Falls du nur Trockenhefe zuhause hast, kannst du einen halben Würfel frische Hefe mit einem Päckchen Trockenhefe ersetzen.

Schritt 3

Danach das Ei und die Butter hinzufügen und alle Zutaten mit dem Knethaken des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten.

Schritt 4

Zuletzt die Rosinen hinzugeben und gut unterkneten. Den Teig für die Rosinenbrötchen mit einem sauberen Küchentuch abdecken und für mindestens 60 Minuten an einem warmen zugfreien Ort oder alternativ über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

Tipp: Du kannst die Rosinen auch durch viele andere Trockenfrüchte ersetzen. Probiere es doch zum Beispiel mal mit Cranberries!

Schritt 5

Nach der Ruhezeit den Teig nochmals gut durchkneten. Anschließend kleine Rosinenbrötchen formen und mit etwas Abstand auf zwei Backbleche verteilen. Die Brötchen erneut mit einem Küchentuch abdecken und nochmals 30 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Schritt 6

Die Rosinenbrötchen mit etwas Milch bestreichen und für 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Am besten warm genießen.

Rosinenbrötchen mit frischer Hefe

Du magst keine Rosinen und würdest lieber einen klassischen Hefeteig machen? Dann backe doch mal unseren Hefezopf!

Bewerte dieses Rezept: