Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Klassischen Tabouleh-Salat zubereiten

Schritt 1

Für den klassischen Tabouleh-Salat zuerst den Bulgur in eine Schüssel geben und mit heißer Gemüsebrühe übergießen. Für etwa 30 Minuten ziehen lassen. Danach die restliche Flüssigkeit durch ein Sieb abgießen.

Bulgur in Gemüsebrühe ziehen lassen.

Schritt 2

In der Zwischenzeit die Tomaten und die Gurke waschen. Anschließend den Strunk von den Tomaten entfernen und dann in Viertel schneiden. Die Enden von der Gurke abschneiden und anschließend in feine Würfel schneiden.

Tipp: Kirschtomaten oder auch Mini-Rispentomaten haben sowohl einen besseren Eigengeschmack, als auch mehr Süße. Deswegen schmecken sie in dem klassischen Tabouleh-Salat besser als andere Tomaten-Sorten.

Schritt 3

Nun die Frühlingszwiebeln putzen, die Wurzel abschneiden und in feine Ringe schneiden.

Schritt 4

Petersilie und Minze waschen und trocken schütteln. Anschließend nur die Blätter sehr fein hacken.

Petersilie und Minze fein hacken.

Schritt 5

Die geschnittenen Zutaten in eine Schüssel geben. Danach die Zitrone halbieren und den Saft durch ein Sieb dazu pressen. Olivenöl dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 6

Nun den Bulgur zu den geschnittenen Zutaten geben und gut durchmischen.

Schritt 7

Den klassischen Tabouleh-Salat mit Bulgur mit Romana Salat servieren.

Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Klassischer Tabouleh-Salat: Das gehört dazu

Für den syrisch-libanesischen Klassiker benötigst du einige frische und knackige Zutaten. Das kommt auf jeden Fall rein:

  • Bulgur
    ist die Grundlage für den Salat. Durch diese Sättigungsbeilage kannst du den Salat auch als Hauptspeise genießen.
  • Tomaten & Gurke
    frisch, knackig, bunt und lecker 😋
  • Frühlingszwiebeln
    gehören ebenfalls in einen klassischen Tabouleh Salat.
  • Minze & Petersilie
    sind ausschlaggebend für das Aroma. Wir verwenden glatte Petersilie – du kannst aber auch die krause Variante verwenden.
  • Zitronensaft & Olivenöl
    ergeben das charakteristische Dressing für den Salat. Unkompliziert, schnell gemacht und richtig lecker!
  • Romana Salat
    darf natürlich auch nicht fehlen.
Tabouleh Salat mit Bulgur

Tabouleh-Salat aufpeppen

Den klassischen Tabouleh Salat kannst du super einfach variieren und saisonal anpassen. Wir haben da einige Ideen gesammelt:

  • Mit Kichererbsen und frischem Joghurt Dressing – für den extra Frische-Kick im Sommer!
  • Kürbiskerne, Feta & Süßkartoffel – perfekt für milde Herbsttage
  • Schwarzwurzel – als klassisches Wintergemüse)

Weitere leckere Extras

GranatapfelkerneZimt, PimentGehackte Nüsse
FetaPepperoniHummus
OlivenGranatapfelsirupDill

Passende Beilagen

Zu dem knackigen Salat passen Falafel richtig gut. Aber auch Fisch- oder Grillspezialitäten sind tolle Beilagen.

Haltbarkeit

Der klassische Tabouleh Salat schmeckt gut durchgezogen nochmal besser. Bewahre den Salat gut abgedeckt im Kühlschrank auf. So bleibt er etwa 2 Tage lang genießbar.

Tipp: Der Romanasalat verliert natürlich an Knackigkeit. Wenn du den Salat vorbereiten möchtest oder eh mit Resten rechnest, dann gib den Romana erst frisch dazu und bewahre diesen separat auf.