Zutaten:

Portionen:

4
Für die Falafel:
250 ggetrocknete Kichererbsen
80 gZwiebeln
2 Knoblauchzehen
½ BundKoriander
1 TLKreuzkümmel, gemahlen
3 gNatron
1 TLSalz
Für Salat und Tahini Soße:
4 ELTahin
½ Zitrone (Saft)
50 mlWasser
½ TLKreuzkümmel, gemahlen
100 gTomaten
1 Gurke
1 BundPetersilie
1 ELOlivenöl
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Schritt 1

Zunächst die getrockneten Kichererbsen mit 500 ml Wasser über Nacht einweichen. Achtung: Kichererbsen solltest du keinesfalls roh verzehren, da sie giftiges Phasen enthalten.

Kichererbsen einweichen

Tipp: Damit es schneller geht, kannst du die Kichererbsen in warmes Wasser legen und etwas Backpulver hinzugeben. Dann solltest du etwa 3 bis 5 Stunden zum Quellen einplanen.

Schritt 2

Anschließend die eingeweichten Kichererbsen durch ein Sieb gießen und in einen Multizerkleinerer geben. Zwiebeln und Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Dann Koriander waschen, trocken schütteln und mit Zwiebeln, Knoblauch, Kreuzkümmel, Natron und Salz in den Zerkleinerer geben. Alles zu einer feinen Masse pürieren.

Tipp: Zum Pürieren kannst du auch einen herkömmlichen Pürierstab oder einen Mixer verwenden.

Schritt 3

Nun aus der Masse Falafel formen und diese auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Die Falafel für etwa 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Schritt 4

Währenddessen Tahin in eine Schüssel geben und die Zitrone auspressen. Anschließend das Wasser hinzugeben und alles gut verrühren. Die Soße mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 5

Für den Salat Tomate und Gurke waschen. Die Tomaten entstrunken und in Würfel schneiden. Die Gurken ebenfalls würfeln. Danach die Petersilie waschen, trocken schütteln und klein schneiden. Tomaten, Gurke und Petersilie in eine Schüssel geben und mit Öl, Salz und Pfeffer vermengen.

Schritt 6

Zuletzt die Falafel für etwa 25-30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Die Falafel aus dem Backofen mit Salat und Tahini-Soße servieren.