Zutaten:

Portionen:

6
2000 gKalbsnierenbraten
150 gZwiebeln
2 Knoblauchzehen
150 gPetersilienwurzel
150 gKarotten
½ StangeLauch
500 gKalbsknochen oder Rinderknochen
1 ELTomatenmark
200 mlWeißwein (trocken)
800 mlKalbsbrühe
BundBlattpetersilie
Salz & Pfeffer
Neutrales Öl zum Braten
Stärke zum Binden

Zubereitung:

Schritt 1

Zunächst Ofen auf 180° Ober,- Unterhitze vorheizen und Kalbsnierenbraten aus dem Kühlschrank nehmen.

Tipp: Nehme den Kalbsnierenbraten schon ein paar Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank. So kühlt er die Pfanne nicht aus.

Schritt 2

Zwiebeln, Knoblauch, Petersilienwurzel und Möhren schälen und in grobe Stücke schneiden. Anschließend den Porree in Ringe schneiden, unter kaltem Wasser reinigen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Schritt 3

Den Braten nun von allen Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Pfanne mit Öl erhitzen. Dann den Rollbraten darin von allen Seiten für ca. 10 Minuten anbraten. Danach herausnehmen und auf ein tiefes Blech legen.

Schritt 4

Im Anschluss die Knochen mit einem Küchentuch abtupfen und in der Pfanne etwa 10 Minuten anrösten. Knochen anschließend drehen und das Gemüse dazugeben. Das Ganze nochmal für 10 Minuten anbraten. Dann Tomatenmark hinzugeben, unterrühren, mit Weißwein ablöschen und 5 Minuten reduzieren lassen. Danach die Kalbsbrühe dazu gießen, alles einmal aufkochen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Nun alles um den Braten herum verteilen und mit Kalbsbrühe auffüllen.

Schritt 5

Im nächsten Schritt den Kalbsnierenbraten für ca. 2-2,5 Stunden in den Ofen schieben und aller 30 Minuten drehen. So bleibt er schön saftig.

Kalbsnierenbraten

Schritt 6

Wenn der Kalbsnierenbraten weich ist, diesen im Ofen bei 100°C auf einem anderen Blech warmhalten. Den Fond durch ein Sieb in einen Topf gießen, aufkochen und mit in kaltem Wasser gelöster Stärke abbinden.

Tipp: Stärke quillt ab einer Temperatur von 80-90°C. Lasse deshalb alles nochmals kurz aufkochen, nachdem du die Stärke hinzugefügt hast.

Schritt 7

Anschließend Petersilie waschen, trocken schütteln, fein schneiden und in die Soße geben. Danach mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 8

Nun den Kalbsnierenbraten aus dem Ofen nehmen, die Fäden entfernen und in Scheiben schneiden.

Als Beilage zum klassischen Kalbsnierenbraten schmecken Rosenkohl, glasierte Möhren, Kürbisstampf oder einfache Salzkartoffeln.

Klassischer Kalbsnierenbraten