Zutaten

Portionen:

3
Für die Füllung
Für den Teig
Video-Empfehlung

Kartoffel-Quark-Pierogi zubereiten

Schritt 1

Kartoffeln schälen, klein schneiden und in Salzwasser für ca. 10 Minuten weichkochen. Anschließend das Wasser abgießen

Kartoffeln in kleine STücke schneiden

Schritt 2

Den Quark zu den Kartoffeln geben und alles zerstampfen. Mit Salz und Muskat würzen.

Kartoffeln mit den Quark vermengen.

Schritt 3

Das Mehl in eine Schüssel sieben. Ei, Milch, geschmolzene Butter und Salz dazugeben. Mit den Händen nun zu einem geschmeidigen Teig kneten. Anschließend für 10 Minuten ruhen lassen.

Milch in die Schüssel zu Ei und Mehl geben.

Schritt 4

Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Bacon ebenfalls in feine Streifen schneiden.

Die Zwiebel und den Bacon in feine Streifen schneiden.

Schritt 5

Teig auf einer mehlierten Arbeitsfläche dünn ausrollen und ihn anschließend in 10 cm große Kreise ausstechen.

Den ausgerollten Pierogi-Teig in Kreise ausstechen.

Tipp: Sei unbesorgt, wenn der Teig Falten wirft! Das bedeutet, er ist dünn und damit exzellent als Pierogi-Teig geeignet!

Schritt 6

Je einen Esslöffel Füllung in die Mitte geben. Die Ränder mit Wasser befeuchten, zusammenklappen und mit einer Falttechnik oder einer Gabel verschließen.

Die Pierogi mit der Kartoffel-Quark-Füllung befüllen.

Schritt 7

Wasser kurz aufkochen und salzen. Anschließend die Pierogi darin für ca. 6-8 Minuten ziehen lassen.

Die Kartoffel-Quark-Pierogi in das heiße Wasser geben.

Schritt 8

Butter in einer Pfanne auslassen und die Bacon-Streifen anbraten. Anschließend die Zwiebeln dazu geben.

Zwiebel- und Baconstreifen anbraten.

Schritt 9

Mit einer Schaumkelle die Pierogi aus dem Wasserbad herausnehmen und in die Pfanne zu dem Bacon und den Zwiebeln geben. Nach Belieben mit Kräutern wie zum Beispiel Petersilie oder Schnittlauch garnieren.

Die Kartoffel-Quark-Pierogi zu Zwiebeln und Bacon geben.
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Was passt zu Kartoffel-Quark-Pierogi?

Wenn du deine Kartoffel-Quark-Pierogi mit einer leckeren Beilage schlemmen willst, steht dir eine große Auswahl zur Verfügung. Die Teigtaschen lassen sich mit so allerhand kombinieren.

  • Ein leckerer Dip: Egal ob kalt oder warm, Kartoffel-Quark-Pierogi schmecken einfach noch besser mit einem delikaten Dip. Da diese Variante der Teigtaschen sehr deftig daher kommt, empfiehlt sich ein leichter frischer Dip. Wir essen am liebsten einen veganen Kräuterquark oder unsere hausgemachte Sour Cream zu den gefüllten Teigtaschen.
  • Bunte Gemüsevielfalt: Hm, irgendwie fehlt da noch was. Genau! Zu der perfekten Hauptspeise fehlt natürlich noch eine schmackhafte Gemüsebeilage! Je nach Art der Kartoffel-Quark-Pierogi-Zubereitung, empfehlen wir ein mediterranes Ofengemüse oder gesunden Romanesco. Die Gemüse Beilage rundet die Piroggen erst richtig ab.
  • Deftige Suppe: Sowohl als Beilage oder auch als Zutat: Kartoffel-Quark-Pierogi und Suppe sind einfach eine tolle Kombi. Du kannst sie entweder zu einem deftigen Eintopf essen oder sie direkt in die Suppe hineingeben. Wenn du sie als Zutat in einer Suppe verwendest, musst du sie vorher nicht anbraten. Wie du Maultaschen in eine schmackhafte Suppe verwandelst, zeigen wir dir in unserem Rezept für Maultaschensuppe. Wenn du eine richtig deftige Speise, die ordentlich satt macht, bevorzugst, raten wir die Kartoffel-Quark-Pierogi als Beilage zu einem leckeren Eintopf zu verspeisen. Wir essen sie gerne zu einer dicken Portion Soljanka nach Omas Art.
Kartoffel-Quark-Pierogi

Kartoffel-Quark-Pierogi mit anderer Füllung

Hast du Lust, deine Piroggen lieber anders zu befüllen, oder einen bunten Mix aus verschiedenen Füllungen haben möchtest, zeigen wir dir was mit was du sie noch befüllen kannst.

  • Hackfleisch
  • Pilze
  • Spinat
  • Frischkäse

Wie lange halten sich Kartoffel-Quark-Pierogi

Wenn du einige deiner leckerem Kartoffel-Quark-Maultaschen übrig hast, solltest du sie innerhalb der nächsten 1 -2 Tage verspeisen, da sie ansonsten hart und trocken werden. Wenn sie allerdings noch ungekocht sind, ab damit ins Gefrierfach! Dort halten sie sich bis zu 6 Monate und sind ein spitzenmäßiges Gericht für deine Meal-Prep-Speisen. Einfach aus dem Gefrierschrank rein ins heiße Wasserbad und schon ist deine schnelle, leckere Mahlzeit mit Kartoffel-Quark-Pierogi fertig. Wir empfehlen die Topings dazu frisch zuzubereiten.