Zutaten:

Flasche (900ml):

1
250 gZartbitterkuvertüre
300 gSahne
2 TLLebkuchengewürz
2 ELHonig
200 mlWhisky
100 mlweißer Rum

Zubereitung:

Schritt 1

Kuvertüre fein hacken und über einem Wasserbad vorsichtig schmelzen lassen.

Kuvertüre hacken

Achtung: Pass auf, dass kein Wasser in die Schokolade gelangt. Denn sonst fängt die Schokolade an zu klumpen.

Schritt 2

Die Sahne in einen Topf geben. Lebkuchengewürz unterrühren und alles bei geringer Hitze erwärmen.

Lebkuchengewürz in den Topf geben

Schritt 3

Die geschmolzene Kuvertüre und den Honig dazugeben. Zum Schluss den Alkohol vorsichtig unterrühren.

geschmolzene Kuvertüre in den Topf geben

Schritt 4

Den Lebkuchenlikör in ausgekochte Flaschen füllen und für 5 Tage im Kühlschrank ziehen lassen. Vor dem Verzehr noch einmal schütteln.

Lebkuchenlikör in Flaschen füllen

eat empfiehlt:

„Der Likör ist gekühlt für etwa 2-3 Wochen haltbar. Schmeckt super pur, über Eis, im Kaffee, in warmer Milch oder als leckeres Geschenk aus der Küche.“

Wer den Geschmack von Whisky nicht mag, kann diesen auch durch Rum ersetzen. Der verwendete Whisky sollte auf jeden Fall nicht zu rauchig sein. Gut eignen sich Whisky-Sorten oder Bourbon, die man schon vom beliebten Whisky-Cola kennt. Doch erlaubt ist hier natürlich alles, was dir schmeckt. Probiere dich aus und zaubere dir deinen eigenen leckeren Lebkuchenlikör.

Lebkuchenlikör

Auch lecker und perfekt zum Verschenken: Unser selbstgemachter Eierlikör mit ganzen Eiern.