Zutaten:

Flasche (500ml):

1
10 gfrischer Waldmeister
½ Bio-Zitrone
110 gZucker
400 mlDoppelkorn

Zubereitung:

Schritt 1

Waldmeister waschen und auf Küchenkrepp trocknen. Zitrone ebenfalls waschen und trocknen. Die Schale mit einem Sparschäler entfernen.

Achtung: Entferne nur den gelben Teil der Schale. Denn der weiße Teil der Zitronenschale ist sehr bitter.

Schritt 2

Alle Zutaten in eine Flasche oder ein dichtes Gefäß füllen und verschließen.

Lasse den Likör nun für ca. 3 Wochen stehen und schüttele den Waldmeisterlikör dabei regelmäßig, damit sich der Zucker gut löst. Sind die 3 Wochen abgelaufen, kannst du den Likör in eine hübsche Flasche füllen und genießen. Aber auch als Geschenk aus der Küche kommt dieser Likör gut an.

eat empfiehlt:

„Wer gern einen intensiven Waldmeistergeschmack mag, kann auch noch etwas Waldmeistersirup hinzufügen. Dann sollte allerdings der Zucker etwas reduziert werden.“

Wann ist Waldmeistersaison?

Waldmeister wird zwischen Ende März und Mitte Mai geerntet. Daher auch der Name der bekannten Waldmeisterbowle: Maibowle. Wie du diese zubereitest, verraten wir dir übrigens in unserem klassischen Rezept für Maibowle. Wird er später geerntet befindet sich zu viel Cumarin in der Pflanze, welches für uns nur schwer verträglich ist.

Schon gewusst?

Waldmeister sammelt man vor der Blüte. Denn dann ist sein Aroma viel intensiver. Die Blüte beginnt bereits im Mai und geht bis in den Juni hinein.