Zutaten:

Obstboden (28cm):

1
225 gMehl
1 PäckchenBackpulver
150 gZucker
1 PäckchenVanillezucker
Prise Salz
125 mlMineralwasser
125 mlHafermilch oder eine Pflanzenmilch deiner Wahl
75 mlSonnenblumenöl

Zubereitung:

Schritt 1

Zuerst den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Obstbodenform mit Öl auspinseln.

Obstbodenform mit Öl auspinseln

Tipp: Wer keine Obstbodenform besitzt, kann auch eine ganz normale Springform oder Tarteform benutzen.

Schritt 2

Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren.

Zucker in die Rührschüssel geben

Schritt 3

Anschließend Mineralwasser, Milch und Öl dazugeben und alles mit dem Handrührgerät zu einem gleichmäßigen Teig rühren.

Öl in die Schüssel geben

Schritt 4

Den Teig in die Form füllen und sofort in den Ofen geben. Für 20-30 Minuten backen, bis der vegane Tortenboden leicht braun ist. Vor dem Weiterverarbeiten gut auskühlen lassen und anschließend aus der Form lösen.

Teig in die Obstbodenform gießen

Den veganen Obstboden kannst du danach nach Lust und Laune belegen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer klassischen veganen Erdbeertorte? Der vegane Tortenboden lässt sich aber auch super einfrieren. Dafür einfach in Frischhaltefolie packen und bei Bedarf auftauen lassen und belegen.

Veganer Obstboden

Für den passenden Belag sieh dir unbedingt auch unser Rezept für vegane Erdbeertorte an. Lust auf noch mehr veganen Kuchen? Dann schau mal bei unserem veganen Russichen Zupfkuchen vorbei.