Zutaten:

Portionen:

3
500 gWeißer Spargel
1500 mlSpargelfond
½ Bio-Zitrone
50 gButter
80 gZwiebeln
60 gMehl
100 gCrème fraîche
Salz, Zucker
Schnittlauch

Zubereitung:

Schritt 1

Im ersten Schritt den Spargel mit einem Sparschäler schälen und die Enden frisch anschneiden.

Hinweis: Gehe beim Schälen vorsichtig vor, damit die Spargelköpfe nicht abbrechen.

Schritt 2

Schalenreste und Abschnitte mit dem Fond aufkochen. Den Saft der Zitrone dazugeben und alles bei niedriger Stufe für 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend alles durch einen Sieb geben und den Fond in einem Topf auffangen.

Schritt 3

In der Zwischenzeit den Spargel in feine Scheiben schneiden und die Zwiebel fein würfeln.

Für die kalte Spargelsuppe den Spargel in feine Scheiben schneiden

Schritt 4

Danach die Mehlschwitze herstellen. Dafür einen Topf mit Butter erhitzen, die Zwiebeln darin anschwitzen und das Mehl hinzugeben. Unter ständigem Rühren schrittweise den Spargelfond dazugießen.

Tipp: Falls sich in der Mehlschwitze Klümpchen bilden, kannst du auch kurz mit dem Pürierstab durchgehen.

Schritt 5

Nun die Spargelscheiben sowie die Crème fraîche dazugeben und alles mit Salz und Zucker abschmecken. Zum Schluss die Suppe für 3-5 Stunden kalt stellen.

Tipp: Am besten rührst du die kalte Spargelsuppe vor dem Servieren noch einmal kräftig um.

Kalte Spargelsuppe aus weißem Spargel
Die kalte Spargelsuppe schmeckt am besten mit etwas frischem Schnittlauch.

Uns schmeckt die Spargelsuppe kalt am besten. Natürlich kannst du sie aber auch warm genießen oder unsere cremige Spargelsuppe aus Schalen probieren.