Zutaten:

Portionen:

2
250 gTK-Garnelen, geschält
200 gPenne
2 Knoblauchzehen
100 grote Zwiebeln
200 gTomaten
100 mlWeißwein
1 Rosmarinzweig
2 Thymianzweige
2 Frühlingszwiebeln
½ Bio Limette
60 gPecorino
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Schritt 1

Penne in kochendem Salzwasser bissfest kochen. Das Wasser danach abgießen.

Achtung: Schrecke die Nudeln nicht ab, da sonst die Stärke verloren geht, die wir für die Bindung der Soße möchten. Wenn du nicht willst, dass sie zusammenkleben, gib lieber etwas Öl hinzu.

Schritt 2

Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein schneiden. Tomaten waschen, Strunk entfernen und anschließend in grobe Würfel schneiden.

Schritt 3

Öl in einer Pfanne erwärmen. Knoblauch und Zwiebeln darin glasig braten. Blätter vom Rosmarin und Thymian abzupfen und ebenfalls dazugeben.

Zwiebeln anbraten

Schritt 4

Garnelen dazugeben und von beiden Seiten gut anbraten. Anschließend herausnehmen, damit sie nicht trocken werden. Die Tomaten dazugeben und kurz mitbraten.

Schritt 5

Mit Weißwein ablöschen und den Fond für ca. 3 Minuten einreduzieren lassen.

Tomaten mit Weißwein ablöschen

Schritt 6

Zum Schluss die Pasta und die Garnelen in die Pfanne geben und alles gut durchschwenken.

Garnelenpfanne

Schritt 7

Frühlingszwiebel waschen, trocken schütteln und in feine Ringe schneiden. Zur Garnelenpfanne geben und alles mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Frühlingspfanne

Schritt 8

Pecorino hobeln oder reiben und erst kurz vor dem Servieren über die Garnelenpfanne geben.

Wenn du möchtest, kannst du statt TK-Garnelen auch frische Garnelen verwenden. Sie schmecken einfach noch einmal etwas aromatischer. Wenn du die Garnelen vorher noch schälen und entdarmen willst, schau dir unsere Videoanleitung an.