Auf den Punkt gebracht:

  • Kopf mit einer leichten Drehbewegung abziehen
  • Schale am Bauch aufbrechen und rundherum entfernen
  • Rücken einritzen bis zum Schwanz und auseinanderklappen
  • mit Daumen und Messerklinge Darm herausziehen und unter Wasser ausspülen

Garnelen entdarmen

Um gut mit dem Meeresfrüchtchen arbeiten zu können, sollte es aufgetaut sein. Je nach Größe brauchen Garnelen dafür 3 bis 6 Stunden im Kühlschrank. Dazu kannst du die Garnelen in ein Sieb legen und dieses in eine Schüssel hängen. Einmal aufgetaut sollten die leckeren Meeresbewohner nicht mehr eingefroren werden.

Putzen und Schälen

Bei der Zubereitung von Garnelen und Shrimps ist es wie immer in der Küche – jeder hat seine Vorlieben und Methoden. Eigentlich ist die Schale recht praktisch. Besonders wenn du Garnelen und Shrimps grillen oder anbraten möchtest. Durch den Panzer bleiben sie im Inneren nämlich besonders zart. Je nachdem, für welche Zubereitungsart du dich entscheidest, sollten die Garnelen vorbereitet sein. Das Putzen und Schälen sind kein Muss, aber deine Gäste werden es dir danken, wenn sie nicht pulen müssen.

Anleitung zum Garnelen Schälen:

  1. Zuerst musst du die Garnele putzen und schälen. Dazu entfernst du den Kopf. Das geht ganz einfach. Du fasst die Garnele am Kopf und drehst diesen mit einer leichten Bewegung ab.
Kopf von der Garnele entfernen
  1. Dann ist die Schale dran. Die kannst du am Bauch ganz einfach aufbrechen und rundherum ganz einfach abziehen.
  2. Will sie nicht so wie du willst, schneide mit einem scharfen Messer oder einer Schere die Garnele oder den Shrimp an der Bauchseite auf.
Garnele am Bauch einschneiden
  1. Du kannst die Schale komplett entfernen oder das letzte Schalenglied mit der Schwanzspitze dran lassen. Das sieht besonders schön und schick aus und die Garnele lässt sich besser anfassen.
Garnele schälen

Entdarmen leicht gemacht

Wer kein körniges, sandiges Gefühl beim Verzehr von Garnelen und Shrimps haben möchte, sollte den Darm definitiv entfernen. Den Darm erkennst du in den meisten Fällen sehr einfach. Wenn die Garnele gut genährt war, besitzt der Darm eine bläulich-schwarze Färbung. Ansonsten erscheint er eher durchsichtig. Mit ein paar einfachen Handgriffen ist die Garnele ruckzuck entdarmt. Hast du einmal den Dreh raus, ist es ganz einfach.

Anleitung zum Garnelen Entdarmen:

  1. Mit einem kleinen und spitzen Messer ritzt du den Rücken der Garnelen vom Kopf bis zum Schwanz leicht ein. Sei vorsichtig beim Schneiden! Lieber einmal nachschneiden, als den Schnitt zu tief anzusetzen.
Garnele aufschneiden
  1. Nun klappe den Schnitt leicht auseinander. Der Darm müsste nun gut sichtbar sein.
  2. Mit dem Daumen und dem Messer kannst du nun ganz einfach den Darm entfernen. Klemme ihn einfach dazwischen und ziehe ihn vorsichtig raus.
Garnele entdarmen
  1. Wenn du nicht den kompletten Darm erwischt hast, kein Problem. Spüle die Garnele einfach unter fließendem Wasser aus. Oder lege die Garnele seitlich hin und schabe den Rest mit dem Messer heraus.
Garnele abwaschen

Ob nun die gerade bei Kennern sehr beliebte Kaltwassergarnele mit ihrem zarten, aromatischen Geschmack oder die Süßwassergarnele mit ihrer auffallenden Größe – lecker zubereitet ist sie ein wahrer Genuss. Achte beim Einkauf bei frischer Ware auf einen leicht salzigen Geruch. Fischig sollten die Shrimps nicht riechen. Der Duft nach Meer sollte spürbar sein. Wenn die Augen glänzen und die Schale keine dunklen Flecken aufweist, hast du alles richtig gemacht. Nun steht der Zubereitung nichts mehr im Weg. Zitrone, Knoblauch, Chili oder Koriander – du wirst deine Vorlieben finden. Beim Garen gilt, weniger ist mehr. Wenige Minuten reichen aus, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen.

Wie wäre es zum Beispiel mit unserem leckeren asiatischen Reisnudelsalat? Dazu ein paar gebratene Garnelen, lecker!

Teile diesen Beitrag: