Zutaten:

Portionen:

4
400 gReisnudeln
200 gfrische Zuckerschoten
200 gKarotten
1 BundRadieschen
1 Chilischote
2 Knoblauchzehen
2 TLHonig
1 Limette (Saft)
1 TLFischsauce
1 EL Sesamöl
1 ELSojasauce
350 gGarnelen, geschält
Sonnenblumenöl zum Braten
frischer Koriander

Zubereitung:

Schritt 1

Reisnudeln in gesalzenes, kochendes Wasser geben, den Herd ausstellen und für ca. 10 Minuten im Wasser ziehen lassen.

Reisnudeln kochen

Schritt 2

Zuckerschoten putzen und in dünne Streifen schneiden. Möhren schälen und reiben oder in dünne Stifte schneiden, Chili und Radieschen ebenfalls fein schneiden.

Schritt 3

Knoblauch schälen und fein schneiden. Honig dazugeben. Die Schale von der Limette abreiben und den Saft ausdrücken. Anschließend beides zur Marinade geben. Danach Fischsauce, Sesamöl, und Sojasauce dazugeben und alles miteinander verrühren.

Schritt 4

Die Garnelen in einer Pfanne mit etwas Öl 2 bis 3 Minuten von jeder Seite anbraten. Anschließend die Marinade dazu gießen.

Schritt 5

Wenn die Nudeln gar sind, diese kalt abschrecken. Karotten, Chili, Radieschen, Zuckerschoten und Reisnudeln mit den Garnelen und der Marinade mischen und den Reisnudelsalat anschließend mit frischem Koriander servieren.

eat emfpiehlt:

„Den Salat kannst du auch super am Abend vorbereiten und am nächsten Tag mit ins Büro nehmen. So ist er durchgezogen und schmeckt dabei noch aromatischer.“