Zutaten

Portionen:

4
Für den Salat
Für das Dressing
Video-Empfehlung

Brokkoli-Salat mit Pinienkernen zubereiten

Schritt 1

Zuerst die Pinienkerne ohne Öl in der Pfanne anrösten.

Pinienkerne rösten

Schritt 2

Den Brokkoli waschen, den Strunk entfernen und in kleine Röschen schneiden.

Brokkoli schneiden

Schritt 3

Den Apfel waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Schritt 4

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und Brokkoli sowie Apfel darin anbraten.

Brokkoli braten

Schritt 5

Die Tomaten waschen, halbieren und mit in die Pfanne geben. Außerdem Muskat dazureiben.

Schritt 6

Nun das Dressing zubereiten. Dafür Senf, Agavendicksaft und Apfelsaft verrühren. Im Anschluss mit in die Pfanne geben.

Schritt 7

Alles durchschwenken, mit Salz sowie Pfeffer würzen und mit den gerösteten Pinienkernen servieren.

Brokkoli-Salat mit Pinienkernen würzen
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Brokkoli-Salat mit Pinienkernen verfeinern

Lust, dem Brokkoli-Salat noch den letzten Schliff zu verpassen? Dann kommen hier ein paar leckere Ideen, die ganz sicher auch dir gefallen:

  • Paprika: Lust auf noch mehr Gemüse? Wir schnippeln gern noch etwas knackige Paprika in den Salat. Ob du dich für grüne, gelbe oder rote Paprika entscheidest, ist dabei völlig egal. Unser Favorit ist jedoch eine frische rote Paprika!
  • Zwiebel: Zwiebel darf in deinem Salat nicht fehlen? Muss sie auch nicht! Ein paar Streifen rote Zwiebel werten den Brokkoli-Salat auf. Ob du sie roh unterrührst oder doch mit in die Pfanne haust, entscheidest du nach Lust und Laune.
  • Cranberries: Getrocknete Cranberries runden Salate richtig gut ab. Auch hier kannst du gern eine Handvoll (oder mehr 😋) unterrühren.
  • Orangensaft: Wer es gern etwas fruchtiger mag, kann den Apfelsaft auch durch Orangensaft ersetzen. Den besten Geschmack erlangst du dann natürlich mit frisch gepressten Orangen.
  • Mozzarella: Für wen es nicht vegan sein muss, kann auch etwas Käse untermischen. Kleine Mozzarellakugeln schmecken uns in diesem Fall einfach am besten.
Brokkoli-Salat mit Pinienkernen

Dazu passt der Brokkoli-Salat mit Pinienkernen

Der frische Brokkoli-Salat schmeckt pur hervorragend, schmeckt aber auch als Beilage super lecker. Egal ob zu Fisch, Fleisch oder zu vegetarischen/veganen Alternativen passt er toll.

Fleisch

Wir servieren den Brokkoli-Salat am liebsten zu Rindfleischgerichten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem gegrillten Rinderfilet oder mit einem gegrillten Flanksteak?

Fisch

Lust auf ein leichtes Mittagessen für warme Tage? Dann kommt der Brokkoli-Salat in Kombination mit Fisch doch genau richtig! Perfekt gebratenes Zanderfilet und Rotbarschfilet aus dem Backofen gehören da definitiv zu unseren Favoriten.

Pflanzliche Bratlinge

Fisch und Fleisch kommen heute nicht auf den Tisch? Dann serviere doch zum frischen Salat einfach eine pflanzliche Alternative. Wie wäre es mit Lupinen-Bratlingen oder mit vegetarischen Linsenfrikadellen?

Brokkoli-Salat mit Pinienkernen

Wie gesund ist unser Brokkoli-Salat mit Pinienkernen?

Wer sich gern frisch und gesund ernähren möchte, darf diesen Salat nun in sein Repertoire aufnehmen. Unser Brokkoli-Salat mit Pinienkernen hat eine Menge gesundheitliche Vorteile zu bieten:

  • Pinienkerne: Pinienkerne versorgen uns mit allerhand wichtigen Nährstoffen und Spurenelementen. Besonders hervorzuheben ist der hohe Anteil an Vitamin E. Dieses wirkt als Antioxidans und schützt unsere Körperzellen so gegen freie Radikale.
  • Brokkoli: Besonders bei Sportlern ist Brokkoli sehr beliebt. Kein Wunder, denn mit gerade einmal knapp 30 kcal pro 100 g sättigt das gesunde Grün dank reichlich Ballaststoffen sehr gut. Außerdem liefert uns der Kohl eine Menge Kalium, Kalzium, Magnesium sowie Eisen.
  • Apfel: Auch Äpfel sind sehr kalorienarm, sättigen aber dank Pektinen richtig gut. Auch sie stecken voller Antioxidantien und schützen damit unseren Körperzellen.
  • Tomaten: Auch Tomaten haben eine Menge zu bieten. Reichlich Vitamin C, gesunde Ballaststoffe sowie reichlich sekundäre Pflanzenstoffe werden mit dem Genuss mitgeliefert.

Kann ich den Strunk vom Brokkoli mit essen?

Ja, kannst du! Genau wie die kleinen Röschen kann auch der Strunk verzehrt werden – sogar roh! Der Geschmack erinnert dabei sogar an grünen Spargel. Ganz nebenbei steckt der Strunk voller Nährstoffe. Zuzubereiten ist er wie der Rest. Egal ob als Suppe, gedünstet, gekocht, gebraten oder klein geschnitten im Salat – lecker ist es auf jeden Fall.